Pferdeturner feiern zwei Erfolge  
Die Mannschaft Clarholz-Lette II belegte den ersten Platz in der Leistungsklasse A. Bild: Schumacher

  „Das war eine gute Leistung meiner Schützlinge“, zeigte sich Longenführerin Kathi Scharpenberg zufrieden nach den Auftritten in der Pflicht und der Kür. Mit der Note von 5,573 war der Sieg perfekt.

Für die „Zweite“, die von Scharpenberg und Linda Göcke trainiert wird, gingen Isabell Westermann, Johanna Budde, Verena Gerke, Luisa Stertkamp, Sarah Scheffzcyk, Eva Deinert, Celine Reckord und Johanna Hombrink auf dem fünfzehnjährigen Fuchs Pizarro an den Start.

Die dritte Mannschaft von Clarholz-Lette belegte in der Prüfung „Galopp-Schritt“ den zweiten Rang mit der Note von 5,471. Auf dem Rücken vom neunjährigen Heino waren die sechs - bis zehnjährigen Pferdeturner Elena Budde, Rieka Große-Siestrup, Sophie Steppeler, Dana Caspers Lina Schomäcker, Olivia Griese und Malin Rau gestartet. Trainiert wird die Mannschaft von Leyra Malalla und Alicia Ellermann.

Den ersten Platz bei den Einzelvoltigierern in der Prüfung „Galopp-Schritt“ belegte Elena Budde auf Heino. Mit der Note von 6,646 war der erste Rang auf dem Treppchen perfekt. Trainiert wird die Siegerin von Leyra Mallala und Anna Höving.

Die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft der Senioren gewann die Mannschaft des Voltigiervereins Metelen (Zwei-Sterne S) mit der Endnote von 7,016 vor dem Reitverein Altena (6,781) und von Nagel Herbern (6,609). Die M-Mannschaft aus Paderborn wurde Vierter (6,520). Die Konkurrenz der Einzelvoltigierer in der 1. Abteilung der Leistungsklasse S entschied Eva Rotert (Herbern) für sich. Die bereits international startende Pferdeturnerin siegte mit der Note von 8,493 vor Lisa-Christiane Freund aus Metelen (7,893). Dritte wurde die amtierenden Junioren-Westfalenmeisterin Nathalie Döhnert aus Stemwede (7,206). Die 2. Abteilung ging an Jonas Breuer aus Lage vom Reit - und Fahrverein Ravensberg-Lippe mit der Note von 8,122. Zweite wurde Eileen Siekmeier (Stemwede). „Das war sehr guter Sport“, bilanzierte Linda Göcke, die in der Meldestelle für die Organisation zuständig war. Auf dem Hof Uphus in Clarholz waren über 30 ehrenamtliche Helfer im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf in den 14 Prüfungen der diversen Leistungsklassen.

SOCIAL BOOKMARKS