RW Ahlen patzt gegen Saarbrücken
Marcus Piossek (l.) im Kopfballduell. RW Ahlen leistete sich am Samstag eine überflüssige Niederlage.

Nur der 1. FC Saarbrücken hat  sich  also etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Das hatte sich Ahlens Trainer Arie van Lent anders vorgestellt: „Das war sehr bemüht, aber das meine ich im negativen Sinne. Und es war disziplinlos“, war der Übungsleiter schwer enttäuscht von der schwachen Leistung seines Teams, das in keiner Phase den gewohnt spielerischen Elan zeigte.  Vor 2188 Zuschauern im Ahlener Wersestadion erzielte Manuel Zeitz (66.) das Führungstor für die Saarländer.

Zudem unterlief dem Ahlener David Vrzogic ein Eigentor, als er einen von Pisano gechossenen und von der Latte abprallenden Ball ins Tor lenkte (73.). In einem schwachen Spiel hatten die Ahlener  Gastgeber wenigstens in der ersten Hälfte zwar mehr Spielanteile, ließen aber gute Chancen etwa Kluft oder Taylor ungenutzt. Mit dem Sieg in Ahlen zog Saarbrücken in der Tabelle an den Gastgebern vorbei und liegt nun mit 35 Punkten auf Platz Zwölf. Ahlen fiel dagegen auf den 15. Platz zurück und liegt mit 33 Punkten nur noch ein Zähler vor der Abstiegszone.

SOCIAL BOOKMARKS