Radfahren am 26. Januar – RSV macht’s möglich
Die Organisatoren der ersten Gütersloher CTF

 Aber Teilnehmerzahlen zwischen 400 und 800 bezeugen die hohe Attraktivität dieses Formats. Seit fünf Jahren gibt es CTFs als als offizielle Termine des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Das Prozedere ist ganz ähnlich wie bei einer Radtourenfahrt (RTF), die der RSV traditionell am Himmelfahrtstag ausrichtet.

Zwischen 10 und 12 Uhr können die Teilnehmer eine der drei ausgeschilderten Strecken von 26, 40 und 52 Kilometern Länge unter die (Stollen)-Reifen nehmen. „Man kann mit einem Cross- oder Trekkingrad, einem Mountainbike, aber auch mit einem Tourenrad fahren“, sagt Michael Leonhardt, Vorsitzender des RSV, der sich vor allem freuen würde, wenn Eltern mit ihren Kindern bei der 26-km-Einsteigertour dabei wären. Bei Jugendlichen ist eine CTF wegen der „Action“ im Gelände beliebt. Wertungskarteninhaber können sich bereits die ersten Punkte für 2013 abstempeln lassen.

Initiator der Gütersloher CTF ist Axel Wecek, Breitensportwart des RSV. Gut ein Jahr lang war der begeisterte CTF-Fahrer damit beschäftigt, die Routen auszutüfteln und Genehmigungen einzuholen. Stolz sind die Gütersloher auf den hohen Anteil nichtaspahltierter Passagen, die bei der 26-km-Runde 40 Prozent und bei der 52-km-Fitnesstour gar 50 Prozent ausmachen. „Mehrere Abschnitte führen über private Wege. Bei Anliegern und Eigentümern gab es keinen, der unsere Bitte abgelehnt hat. Ganz im Gegenteil.“ Wecek dankt auch dem Straßenverkehrsamt, dem Umwelt- und Forstamt, sowie Schulamt und Schule. 35 Helfer des RSV plus Hilfsdienst sorgen für den reibungslosen Ablauf. „Und das ist im Winter nicht ohne“, ahnt Leonhardt.

 „Die Strecken sind bei jedem Wetter fahrbar, es gibt kaum richtig schlammige Stellen“, verkündet Axel Wecek. Gleichwohl ist vor allem die lange Runde anspruchsvoll, wenn sie von ambitionierten Radsportlern in gut zwei Stunden zurückgelegt wird. „Wir werden die CTF etablieren“, verprechen die Verantwortlichen.

Alle weiteren Infos, die Streckenpläne (auch als GPX-Download für Fahrrad-Navigationsgeräte) und die online-Anmeldung gibt es unter

SOCIAL BOOKMARKS