Reiten: Förster-Schwestern räumen ab
Bild: Atig
Heike Börnemann auf dem Weltklasse-Pferd Air Jordan.
Bild: Atig

Mit Lucky Boy F siegte sie in der Dressurprüfung der Klasse A mit der Note 8,2. Mit einem fünften Platz im Springen behauptete die Amazone ihre Führung, ehe sie beim abschließenden Geländeritt einen guten dritten Platz feierte. Damit war ihr der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.

Börnemann reitet Ostholts Air Jordan 

Heike Börnemann (RFV Milte-Sassenberg) stellte zum ersten Mal in einer Vielseitigkeitsprüfung das Pferd Air Jordan vor. Seit Ende vergangenen Jahres darf sie das Spitzenpferd des Mannschaftsweltmeisters und Olympiasiegers Frank Ostholt reiten. Ein guter zweiter Platz in der Dressur, Rang drei im Springen und Position sieben im Gelände brachten dem Paar im Gesamtklassement Rang zwei ein – vor Stefan Schoster (RFV Warendorf) auf Dornice, der den Geländeritt mit der Wertnote 8,8 für sich entschied.

SOCIAL BOOKMARKS