Reiter eröffnen ihre „grüne“ Turniersaison
Bild: Schumacher
Der Springereiter Alexander Külker startet auf dem Sandplatz in Harsewinkel und hofft auf einen Erfolg in den Prüfungen bis zur Klasse M.
Bild: Schumacher

Die Pferdeleistungsschau beginnt am Freitag, 1. Mai. Nach den zwei Wertungsprüfungen in der Halle steht jetzt auf dem Sandplatz die erste Mense-Cup-Prüfung im Außengelände an. Am Samstag, 2. Mai, gehen ab 18.15 Uhr zehn Mannschaften in den Parcours der kombinierten Prüfung der Klassen A und L. Die Führung behauptet der Reiterverein Rietberg-Druffel mit 37 Punkten vor Herzebrock-Rheda (35), Verl (32), Vorjahressieger Clarholz-Lette (24) und Steinhagen-Brockhagen-Hollen (22). Die Harsewinkeler sind Siebter mit 16 Punkten.

Die Dressurreiter absolvieren in der Halle die erste Wertungsprüfung für den Mense-Cup in diesem Jahr. Für die A-Dressur sind am zweiten Turniertag ab 15 Uhr zehn Mannschaften gemeldet. Der Titelverteidiger ist der Reit- und Fahrverein Avenwedde. Bis zum Finale im Oktober in Rietberg stehen vier weitere Qualifikationen an.

Am 1. Mai werden die jungen Springpferde in Harsewinkel gezeigt. In den Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M wird um die Siegprämie geritten. Die fünf- und sechsjährigen Pferde starten um 15.15 Uhr. Der Tag geht mit einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L getrennt nach Damen und Herren ab 16.30 Uhr zu Ende.

Die erste Prüfung am 3. Mai ist um 8.30 Uhr die Kandaren-L-Dressur. Der gastgebende Verein schickt die Lokalmatadorin Nicole Cartledge in das Viereck. Die Richter Fritz Ostmeyer und Petra Lengfeld begutachten 35 Starter. Die M-Dressur folgt um 14 Uhr. Die bis zur Klasse S siegreiche 18-jährige Anna Reckmeyer zählt zu den Favoriten um die Dressurkrone der Mähdrescherstadt.

Der Höhepunkt im Springparcours ist am letzten Turniertag ab 16 Uhr der „Große Preis“ von Harsewinkel. Für die Springprüfung der Klasse M mit Siegerrunde liegen 45 Startmeldungen vor. Die Brüder Axel und Matthias Berenbrinker sind am Start wie auch der Verler Reitlehrer Rudi Müller.

Die Turnierleitung liegt in diesem Jahr erstmals in den Händen des neuen Harsewinkeler Vorsitzenden Maximilian Hoberg und des Vorstandsmitglieds Jessica Meier Overesch.

SOCIAL BOOKMARKS