Reiter pilgern zum RV Vornholz
Bild: Penno
Titelverteidiger der Springreiter: Alexander Rottmann aus Reihen des Gastgebers Vornholz war im Vorjahr der Beste im Parcours.
Bild: Penno

 „Wir sind nach wie vor in der Vorbereitung“, sagt Markus Scharmann, der mit seinem Team alle Hände voll zu tun hat. „Am Freitag beginnen wir mit den letzten Arbeiten wie dem Parcours-Aufbau.“

Vergeben werden die Titel in den Klassen U16, U25 und neben dem Einzelkreismeister auch ein Mannschaftstitel, für den sich zwölf Mannschaften angemeldet haben.

Den Auftakt macht am Samstag mit einem Dressur-Wettbewerb auf E-Niveau der U16-Cup. Danach folgen im Viereck die Dressuren der jeweils nächsthöheren Klassen. Nebenan eröffnet ein Stilspringen auf A-Niveau, das in die Mannschaftskreismeisterschaft einfließt, die Spring-Wettbewerbe. Zu dieser Mannschaftswertung gehört auch das anschließende L-Springen, aus dem darüber hinaus das Ergebnis für das U25-Championat ermittelt wird.

Mit einem Stilspring-Wettbewerb geht es am Nachmittag weiter, daran schließt sich das erste M-Springen an, ehe die Sieger des U16-Cups geehrt werden.

Am Sonntag folgt der zweite Teil der Dressur- und Springwettbewerbe, ab etwa 17 Uhr werden dann die Kreismeister und die Sieger des U25-Championats ausgezeichnet. Dann dürften auch die mit Wasser gefüllten Eimer nicht weit entfernt stehen – die Wasserdusche für die Kreismeister ist obligatorisch.

ww.rv-vornholz.de

SOCIAL BOOKMARKS