SC Wiedenbrück verliert verdient mit 1:2
Bild: Dünhölter

Zum Abwinken: Theo Schneider, Trainer des SC Wiedenbrück 2000, war nach der 1:2-Niederlage seiner Elf am Samstag bei der U 23 des VfL Bochum höchst unzufrieden.

Bild: Dünhölter

Es war die bis dato schlechteste Saisonleistung des SC Wiedenbrück. Die Niederlage war absolut verdient und hätte auch höher ausfallen können, wenn der Nachwuchs des Zweitligisten aus dem Ruhrgebiet effektiver gespielt hätte. Die Bochumer Tore erzielten Sven Kreyer (11.) und Christian Mengert ( 64.), zum Anschlusstreffer für Wiedenbrück traf Sebastian Sumelka in der 68. Minute.

Zwei Platzverweise

Der VfL - trainiert von Ex-Bundesligaprofi Dariusz Wosz - war insgesamt lauffreudiger, engagierter und dementsprechend gefährlicher. Zu allem Wiedenbrücker Überfluss sah SCW-Innenverteidiger Sebastian Sumelka nach einem überharten Einsatz gegen Bochums Christian Mengert in der 90. Minute die Rote Karte und wird Theo Schneider in den kommenden Partien fehlen. Zuvor hatte bereits Bochums Adrian Wasilewski die Gelb-Rote Karte gesehen (81.).

SCW-Trainer Theo Schneider war vor allem von dem Auftritt seiner Elf im ersten Durchgang enttäuscht: „So kann man sich nicht präsentieren, das geht nicht.“

SOCIAL BOOKMARKS