SC verpflichtet Lippstadts Lars Schröder 
Bild: Rollié
Hier noch Gegner, bald Mitspieler: der künftige Roländer Lars Schröder und Semih Daglar (v. l.).
Bild: Rollié

Bereits elfmal hat Schröder in dieser Saison getroffen und dürfte in dieser Verfassung eine echte Verstärkung sein.

Der frühere Mastholter, der zumeist über außen angreift, steht schon seit längerer Zeit in Kontakt mit dem SCR. „Wir haben schon seit fünf Jahren immer mal wieder gesprochen“, bestätigte Rolands Sportlicher Leiter Manfred Westerbeck gegenüber der „Glocke“.

Zudem teilte Westerbeck mit, dass er in konkreten Verhandlungen mit „fünf, sechs“ weiteren Spielern stehe. Ebenso viele Akteure werden den Club vermutlich im Sommer verlassen. „Gegen Ende April wollen wir den Kader für die nächste Saison klar haben“, ergänzte Westerbeck.

Nicht mehr im Roländer Trikot wird hingegen Suri Ucar zu sehen sein. „Wir haben uns in beiderseitigem Einvernehmen getrennt“, sagte Westerbeck. Der Mittelfeldspieler werde sich wohl nahe seines Wohnorts Castrop-Rauxel einen neuen Verein suchen, zumal sein Weg zum Training in Roland sehr weit war und Ucar in jüngster Vergangenheit überwiegend nur Ergänzungsspieler war.

Bei der Zielsetzung für die kommende Spielzeit übt sich Manfred Westerbeck wie gewohnt in Zurückhaltung. „Wir wollen ins obere Drittel. Vielleicht bekommen wir ja irgendwann mal einen Rasenplatz. Dann kann man neue Ziele formulieren, weil man dann auch andere Spieler für den Verein gewinnen kann.“

SOCIAL BOOKMARKS