Sandra Aertker hält für WSU Sieg fest
Bild: Kruse
Trainer Andre Kuhlmann durfte sich mit der WSU über drei Punkte freuen.
Bild: Kruse

 „Aber wir werden die Füße nicht hochlegen und wollen nun möglichst schnell alles klarmachen“, sagte WSU-Trainer Andre Kuhlmann nach einem Spiel, das nicht gut für die Gäste begann.

Nach nur fünf Minuten zog sich Spielführerin Sandra Blanke nämlich eine Bänderverletzung im Fuß zu und musste ausgewechselt werden. In dieser Phase durfte sich das Team bei Torhüterin Sandra Aertker bedanken, die gleich mehrfach in Eins-zu-Eins-Situationen rettete.

In der 10. Minute traf Lisa Piotrowsky zum 0:1, eine Viertelstunde später glich Moers verdient aus.

Zu Beginn von Hälfte zwei hielt Schlussfrau Aertker ihre Farben erneut im Spiel, als sie einen von Kristina Markfort verursachten Foulelfmeter parierte (50.). Danach wurde die WSU stärker und traf durch Maeva Jocksch (67.), Kathrin Schmidt (79.) und wieder Piotrowsky (88.) zum 1:4.

„Aufgrund der zweiten Halbzeit war unser Sieg verdient“, bilanzierte Kuhlmann.

SOCIAL BOOKMARKS