Sieg für DJK-Neuzugang Thomas Himpel

 Zum einen feierte der 34-jährige arbeitssuchende Gütersloher (früher Hövelhof) Schwimmmeister seinen ersten Einzelsieg und das nach 35:50 Minuten auch noch mit persönlicher Bestzeit. „Das Training von Hansi Böhme hat es gebracht“, bat der DJK-Neuzugang seinen Trainer voller Freude zum „Gruppenbild“.

 „Thomas ist äußerst entwicklungsfähig“, bescheinigte Böhme seinem Schützling nach fünfwöchiger Zusammenarbeit. Gut dreieinhalb Kilometer hielt der Münsteraner Bundesliga-Triathlet Sebastian Czerny (36:21 Min., TriFinish Münster) das Tempo mit, dann setzte sich Himpel mit einer Tempoverschärfung ab. Dritter wurde Matthias Dockhorn (36:46 Min., TSVE Bielefeld).

 Bei den Frauen verpasste Siegerin Christiane Postert ihre Bestzeit um zwei Sekunden. In 41:24 Minuten gewann die 39-jährige Warendorfer Ärztin der Psychologie aber mit deutlichem Vorsprung vor der Gütersloherin Claudia Reimering (42:53 Min.) und Annegret Berwinkel (44:46 Min., Non-Stop-Ultra Brakel). „In den letzten Tagen bin ich wohl zu viel gelaufen“, überlegte Postert, die im Zuge der Vorbereitung auf den Duisburg-Marathon am Donnerstag noch einen 35-km-Lauf absolviert hatte.

Ein ganz hartes Sport-Programm hatte sich 5-km-Sieger Thomas Dunkel (17:44 Min., TSVE Bielefeld) für die Pfingst-Feiertage vorgenommen. Nach den beiden Radrennen in Steinhagen (Samstag) und Oberhausen (Sonntag) schüttelte der Triathlet des TSVE Bielefeld im 5 km-Lauf nach drei Kilometern mit Marius Burger (18:15 Min., LC Jeannie 06) seinen härtesten Konkurrenten ab und gewann mit einem komfortablen Vorsprung.

Im Bahnlauf über die englische Meile von 1609 Metern fand der 33-jährige Mulitsportler aber seine Meister. DJK-Läufer Roland Przybilla (4:56,5 Min.) gewann den mit 21 Teilnehmern stark besetzten Lauf von der Spitze weg mit einer Sekunde Vorsprung vor Teamkollege Oliver Knufinke (4:57,5 Min.) und Sebastian Schär (4:58,8 Min., TSV Schloß Neuhaus). Der hatte Dunkel (5:01,3 Min.) auf den letzten Metern noch übersprintet.

Bei den Frauen machte das DJK-Trio mit Magdalena Przybilla (5:43,1 Min.), Michelle Rannacher (5:43,8 Min.) und Lara Schöning (5:47,1 Min.) die Plätze unter sich aus.

„Wir wünschen uns natürlich immer mehr Teilnehmer, aber Pfingsten ist ein schwieriger Termin. Viele Familien sind im Urlaub,  und es gibt viele Konkurrenz-Veranstaltungen“, erklärte Günter Borchmann, stellvertretender Abteilungsleiter des Post SV Gütersloh, angesichts leicht rückläufiger Teilnehmerzahlen auf 353 Starter (380 in 2012). Der leichte Regen beim 5 km-Lauf und zum Start des 10 km-Laufs schreckte zudem einige Läufer ab. Erfreut zeigte sich Borchmann aber über die zahlreichen Teilnehmer der Hauptschule Nord.

SOCIAL BOOKMARKS