Sommer-Cup locken 70 Teams zum SuS
Bild: Hübl
Zahlreiche junge Fußballer zeigten in Ennigerloh ihr Können.
Bild: Hübl

Letztlich gelang es, die Großveranstaltung trocken über die Bühne zu bringen.

Am ersten Turniertag spielten die E-I-, E-II-, D- und die C-Junioren ihre Sieger aus. Bei den E-I-Junioren sicherte sich der SC Wiedenbrück mit einem 2:1-Erfolg über den TuS SG Oestinghausen Rang eins. Im Spiel um Platz drei besiegte Handorf den SuS Ennigerloh mit 1:0.

Im Zwölfer-Feld der E-II-Kicker setzte sich Sendehorst mit 1:0 im Endspiel gegen Stromberg durch. Dritter wurde der SC Wiedenbrück, der der Ahlener SG beim 6:0 keine Chance ließ. Die D-Jugend RW Vellerns wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und dominierte ihr Turnier mit acht Teams. Als Kreispokalsieger gewannen die Rot-Weißen das Endspiel klar mit 8:0 gegen Neubeckum. Im Spiel um Platz drei setzte sich SG Oestinghausen im Acht-Meter-Schießen mit 3:2 gegen Ennigerloh durch.

Bei den C-Junioren hieß der Sieger Sassenberg nach einem 2:1-Finalerfolg gegen Drensteinfurt. Dritter wurde der SV Emsdetten der den FC Gütersloh mit 2:0 bezwang. Den zweiten Turniertag eröffneten die jüngsten acht Mannschaften.

Bei den G-Junioren sicherte sich der SC Wiedenbrück mit 4:3 über RW Ahlen den Turniersieg. Dank eines 3:1-Erfolges über Wadersloh ging Rang drei an Ennigerloh. Auch bei den F-Junioren setzten sich die Gastgeber im Spiel um Platz drei durch. Mit 2:1 behielt der SuS gegen Varensell die Oberhand. Souveräner Turniersieger wurde mit 15 Punkten und 24:0 Toren Rhynern nach einem 2:0-Finaltriumph gegen den SC Wiedenbrück 2000.

Bei den C-Mädchen siegte der VfL Rheda vor Eintracht Bielefeld und Westfalia Neunkirchen. Der TuS Wadersloh setzte sich bei den B-Juniorinnen im Acht-Meter-Schießen mit 4:3 durch. Dritter wurde Ostenfelde mit einem 1:0-Erfolg über Ennigerloh.

„Wir haben sehr viele positive Rückmeldung bekommen“, freute sich Nils Kolczack. „Der Besuch am Sonntag war sensationell, und das Wetter hat auch mitgespielt.“

SOCIAL BOOKMARKS