„Sunny“ und „Locke“ übernehmen den TSV
Alexander „Sunny“ Deitert sammelte als aktiver Fußballer schon höherklassig Erfahrungen und übernimmt nun das Ruder beim TSV.

Bojku wird beruflich einfach nicht mehr genug Zeit für die Trainerposition haben. Er trainiert die Ostenfelder bereits im zweiten Jahr, wird im Sommer aber den Verein verlassen. Darauf verständigten sich beide Seiten bereits vor Weihnachten. Der 29-Jährige ist Immobilienfachwirt von Beruf, der zeitliche Aufwand ist mittlerweile sehr hoch und ab Sommer will er sich mehr auf seinen Beruf konzentrieren. 

Wie häufig Bojku die Erste Mannschaft des TSV noch betreuen wird, kann aufgrund der Pandemie niemand sagen, da es in den Sternen steht, wann der Spielbetrieb weiter gehen kann. „Wir bedanken uns sehr bei Besnik für seine Arbeit und sein Engagement bei uns im Verein. Er hat sich ab dem ersten Tag voll mit dem TSV identifiziert. Hoffentlich wird er noch einige Male die Möglichkeit bekommen, an der Seitenlinie stehen zu können und einen würdigen Abschied zu bekommen“, hofft der Abteilungsvorsitzende und Sportliche Leiter Tobias Tollkötter. 

Für Bojku war es seine erste Trainerstation und als der TSV ihn für die Saison 2019/20 als neuen Trainer verpflichtete, waren viele im Fußballkreis dann doch überrascht. Der Trainer-Novize lieferte allerdings richtig gute Arbeit ab und das bis heute. Derzeit rangieren die Ostenfelder auf Platz sechs der Staffel 2 mit dem Blick nach oben.

Ab dem 1. Juni wird es ein Trainergespann geben. Deitert und Wellerdiek werden dann die Kicker aus dem Sportpark Vornholz als gleichberechtigtes Gespann übernehmen. Beide haben das Fußballspielen beim TSV erlernt und sind für die Jugend sowie die Senioren im TSV-Trikot aufgelaufen. 

Deitert verdiente sich bei Victoria Clarholz auch höherklassig seine Spieler-Sporen und ist der aktuelle Co-Trainer der Ersten des TSV. Zudem war er unter den Trainern Wolfgang Drude und Christopher Schnepel bereits in der Funktion des Co tätig. „Wir freuen uns, eine interne Lösung präsentieren zu können. Alexander und Christoph sind schon lange mit dem Verein verbunden und kennen die Mannschaft sehr gut. Die beiden sind ehrgeizig und hoch motiviert. Sie freuen sich auf die neue Herausforderung“, sagt Tollkötter.

SOCIAL BOOKMARKS