Swiniarski löst Trainer Demiray ab 
Von der Warendorfer SU zu RW Ahlen II: Jakob Swiniarski wird künftig das Training RW Ahlens II in der Kreisliga A leiten. 

Nach unlängst sieben sieglosen Spielen in Folge war die zweite Mannschaft des heimischen Fußball-Oberligisten auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht und weist jetzt nur noch einen Zähler Vorsprung vor der Abstiegszone der A-Liga auf. Ab dem 1. Januar 2015 wird daher Jakob Swiniarski die Ahlener Mannschaft als Trainer übernehmen.

Ihm zur Seite steht Patrick Nillies als Co-Trainer, der das Team in der Vorsaison in die A-Kreisliga geführt hatte.

Jakob Swiniarski war bis zum Ende der vergangenen Saison als Spielertrainer für die zweite Mannschaft des SC Roland zuständig und ging im Sommer des laufenden Jahres als Aktiver zum Bezirksligisten Warendorfer SU. Dort verabschiedete sich der in Ahlen lebende Swiniarski kürzlich still und leise ebenso wie seine vormaligen Roländer Schützlinge Chris Santus und Sinan Okan, ohne die Sportunion von diesem Schritt zu unterrichten. Dieses Vorgehen hatte in der Emsstadt einigen Wirbel ausgelöst und für Verärgerung gesorgt.

Nun wird Swiniarski in Ahlen einen Neustart wagen. „Wir mussten diesen Schritt unternehmen, da die Tendenz der Mannschaft zuletzt deutlich nach unten gezeigt hat. Der neue Trainer hat bereits erste Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders, aber auch mit möglichen Neuzugängen geführt. In den kommenden Tagen wird sich klären, mit welchem Team die zweite Mannschaft in die Rückrunde starten wird“, beschrieb Ahlens Jugendgeschäftsführer Gero Stroemer die aktuellen Entwicklungen rund um das Reserve-Team der Rot-Weißen.

SOCIAL BOOKMARKS