TC BW Oelde hat Klassenerhalt sicher
Klaus Acker und die Männer 30 des TC BW Oelde feiern nach dem 6:3 in Köln den Klassenerhalt.

„Als wir gesehen haben, dass die sowohl mit Vincenzo Santopadre als auch mit Giuseppe Menga und Matteo Colla spielen, haben wir uns erst einmal gar nichts ausgerechnet, aber dann lief es für uns richtig rund“, sagt Christian Heerig.

Und wie. Die Sätze in der ersten Runde gingen alle an Oelde. Während David Skoch gegen Anish Pulickal auch den zweiten Satz klar für sich entscheiden konnte, mussten sowohl Didac Perez als auch Klaus Acker in den dritten Satz. Dort waren beide Oelder unterlegen. Auch Christian Miele musste sich im Matchtiebreak geschlagen geben. Jordi Marse Vidri und Axel Pretzsch machten mit ihren Gegnern kurzen Prozess, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand. Auch nach der Aufstellung der Doppel waren die Oelder eher pessimistisch und wurden wieder eines Besseren belehrt.

 Besonders beeindruckend die Leistung der beiden „Einheimischen“ Christian Miele und Markus Bannert. Der gebürtige Oelder und der Beckumer, die bei den Herren Westfalen- und Oberliga gespielt haben, ließen ihren Gegnern Stephan Frings und Markus Hintermeier beim 6:2 und 6:3 nicht den Hauch einer Chance. Sie sorgten mit dafür, dass der OTC sein Jahr als Bundesliga-Debütant aller Voraussicht nach als Tabellenvierter abschließen wird – hinter den starken Teams aus Raadt, Erlangen und Gladbach. „Wer hätte das im Vorfeld gedacht? Eigentlich hatten wir ja nur den Klassenerhalt als Ziel“, sagt Christian Heerig.

SOCIAL BOOKMARKS