TT-Talente beherrschen Bezirksrangliste
Bild: Linnemanstöns
Luis Mariscal (l.) siegte bei den A-Schülern ohne Niederlage vor Jakob Reinkemeier (Mitte).
Bild: Linnemanstöns

Damit war der heimische Tischtennis-Kreis beim männlichen Nachwuchs mit Abstand der erfolgreichste Kreis des Bezirks Ostwestfalen-Lippe. Dagegen war der weibliche Nachwuchs chancenlos.

In der Jugend-Klasse verfehlte Nico Bohlmann (DJK Avenwedde) den ersten Platz nur denkbar knapp. Er besiegte zwar den späteren Sieger Felix Baumeister (TTC Mennighüffen) mit 3:0. Doch nach zwei hauchdünnen 2:3 Niederlagen gegen Marian Maiwald (TTV Salzkotten) und Dustin Ristow (SV Brackwede)) kam Nico Bohlmann im Endergebnis „nur“ auf Platz zwei. Sein Vereinskamerad Joel Faal kam in der gleichen Klasse nach zwei Siegen und fünf Niederlagen auf Platz 6.

 Bei den A-Schülern war Luis Mariscal allen Gegnern deutlich überlegen. Das große Talent der DJK Avenwedde blieb ungeschlagen und gab während der gesamten Endrunde nur einen Satz ab. Jakob Reinkemeier (TTSG Rietberg-Neuenkirchen) verlor zwar gleich zum Auftakt gegen seinen Zwillingsbruder Paul Reinkemeier, doch anschließend unterlag er nur noch gegen Luis Mariscal und erreichte einen hervorragenden zweiten Platz. Paul Reinkemeier landete im Endergebnis auf Platz fünf.

 Eindrucksvoll untermauerten die B-Schüler ihre derzeitige Vormachtstellung innerhalb des Bezirkes. Auf Platz eins kam hier zwar Eric Stoppenbrink (SC Halle), doch mit Jan Luca Reckmeyer, Justin Eitner, Patryk Haden (alle PSV Gütersloh) und Maik Isaak (TTSV Schloß Holte) erreichten gleich vier heimische Spieler die Plätze zwei bis fünf.

Auch beim jüngsten Nachwuchs mischten die heimischen Talente hervorragend mit. Der souveräne Gesamtsieger Felix Toppke (SV Bergheim) war zwar nicht zu bezwingen, aber der Stromberger Simon Wegner sicherte sich hier den zweiten Platz, während der punktgleiche Luc Lange (SC Wiedenbrück 2000) durch das etwas schlechtere Satzverhältnis auf Platz drei landete.

SOCIAL BOOKMARKS