Teilnehmerrekord und Treuherz-Sieg
Barfuß und mit viel Spaß: Mercy Tsuses (l.) und Marjorie Swartbooi aus Omaruru beim Lauf im Park.

 So wurde das Pech des Zweitliga-Triathleten für den Parklauf zum Glücksfall. Denn der 21-Jährige, der am Wochenende beim Triathlon in Hamburg und am gleichen Tag noch beim Liga-Wettkampf in Schwerin starten wollte, fuhr auf dem Rad zweimal „platt“ und kam nicht ins Ziel. „So hatte ich für heute eine Intervalleinheit beim Laufen geplant. Da ein Wettkampf aber mehr Spaß macht, bin ich hier gelandet“, sagte der Oerlinghausener, der als Triathlet bei TriSpeed Marienfeld begonnen hatte.

Dem hohen Tempo des Siegers konnte Murat Bozduman ab der zweiten von vier Runden (plus einer kurzen Auftaktschleife) nicht mehr folgen. Doch der 27-Jährige von der LG Burg Wiedenbrück freute sich über den Gesamtsieg im Gütersloher Lauf-Cup, der gestern sein Finale erlebte. „Vier Cup-Starts und vier Siege, außerdem war ich heute eine Minute schneller als bei meinem Sieg im Vorjahr“, war der Zweitplatzierte (27:40 Min) zufrieden.

Das waren auch die schnellsten Frauen: Stefanie Vergin (Post SV Gütersloh, 32:50) freute sich über ansteigende Form nach langer Erkältung inklusive Nebenhöhlenentzündung. Christina Lueck gewann den Lauf-Cup gestern mit einem locker herausgelaufenen Platz vier, während Marianne Fortkord (Tri Team GTV) durch den zweiten Platz gestern auch im Cup Platz zwei vor Rita Kirst (Verl) sicherte. „Ich wollte Rita noch mit ins Ziel ziehen, damit wir gemeinsam einlaufen“, meinte die 55-jährige Gütersloherin, die für den Start im Park eine kurze Auszeit von der Geburtstagsfeier ihrer 80 Jahre alt werdenden Mutter genommen hatte.

Sympathie-Blumensträuße wie für die am Ende einlaufende Kursus-Teilnehmerin der LG Burg Wiedenbrück, Barbara Winter oder Barfußläuferin Marjorie Swartbooi – das gehört auch zum Lauf im Park, so wie das kleine Feuerwerk bei der Siegerehrung. Die sieben Teilnehmer aus Omaruru (Namibia) drückten ihre Freude über einen schönen Laufabend mit drei afrikanischen Abschlussständchen aus und ließen hören, dass sie auf Intitiative der Rietberger Musikschule Schreiber in Deutschland sind.

Organisator Claus-Werner Drechsler drückte seine Zufriedenheit damit aus, dass er ankündigte, die zehnte Auflage von Lauf im Park 2012 zu organisieren - auch wenn er da schon in Ruhestand ist.

SOCIAL BOOKMARKS