Tischtennis-Talente nehmen erste Hürde
Zum Ortsentscheid der Tischtennis-Talente begrüßte der Ausrichter CTTF Beckum eine ganze Reihe junger Titelanwärter.

Die beiden Ersten setzten sich in ihrer Altersgruppe „ neun- biszwölfjährige Mädchen und Jungen“ durch, während in der Altersgruppe der Jüngsten bis acht Jahre Felix Steinhoff vor Richard Keller und Mael Sawicki siegte.

„Es war eine großartige Veranstaltung“, sagte der mehr als zufriedene Geschäftsführer des Ausrichters CTTF Beckum, Dirk Steinhoff. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent aufblitzen lassen.“

Die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. Im Laufe von 35 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen sehr viele neue Mitglieder beschert.

Die Titelkämpfe vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt hin zum schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel. Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Für die Bestplatzierten aus Beckum folgt nun als nächste Etappe am Samstag, 9. März, in Ascheberg der Kreisentscheid. In dessen Rahmen können sich die stärksten Starter für die nächste Runde qualifizieren.

Aber nicht nur für sie besteht die Möglichkeit zur Leistungssteigerung durch regelmäßiges Training. An jedem Dienstag in der Zeit zwischen 17 und 19 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr bietet der CTTF Beckum eigens für Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche Training in der Halle der Sekundarschule an der Windmühlenstraße 95 in Beckum an.

Von Vereinsseite hieß es nach der Mini-Meisterschaft: „Unser besonderer Dank für die Unterstützung gilt dem Sponsor Sparkasse Beckum-Wadersloh, dem Jugendwart Andre Kloss und natürlich allen anderen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Organisation und für den reibungslosen Ablauf des Turniers.“

SOCIAL BOOKMARKS