Tissen setzt im Casino alles auf Sieg
Bild: Havelt
Elina Tissen ist voll fokussiert auf ihre Titelverteidigung in der Dortmunder Spielbank Hohensyburg am 6. Juni. Passend zum ungewöhnlichen Austragungsort präsentierte sich die 28-Jährige Profiboxerin aus Warendorf im Abendkleid mit Boxbandagen an den Händen und ihren WM-Gürteln am Roulette-Tisch.
Bild: Havelt

Da verstand es sich fast von selbst, dass die 28-jährige Warendorferin den Schauplatz ganz genau unter die Lupe nehmen wollte. Passend zu einer Spielbank setzt Tissen im Federgewicht am ersten Samstag im Juni gegen die Bosnierin Irma Balijagic Adler alles auf Sieg.

Ursprünglich hätte der Kampf eine Woche vorher ausgetragen werden sollen. Da Borussia Dortmund aber Bayern München im DFB-Pokal überraschend aus dem Rennen warf, steht die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kehl – der ist Box-Fan und mit Tissen befreundet – am 30. Mai in Berlin im Finale gegen den VfL Wolfsburg. Schnell setzte Tissens Management alle Hebel in Bewegung, um den Kampf um eine Woche nach hinten zu verlegen. Das gelang schließlich mit Einwilligung der Verbände und Gegnerin. Mit der Borussia wollte man in Dortmund natürlich nicht konkurrieren und tut das nun auch nicht.

Die recht kleine Veranstaltungshalle der Spielbank fasst 500 Zuschauer, deutlich weniger als die 800 bis 1000, die bisher bei den Tissen-Kämpfen dabei waren. Dieses besondere familiäre Flair und die Nähe zum Geschehen im Ring soll für besonders gute Stimmung bei den Zuschauern sorgen.

In Tissens 21. Profikampf geht es um den sogenannten Unified Womens World (WBF/WIBF/GBU) Federgewichts-Titel. Die drei Weltverbände haben ihre Titel vereinigt, so dass künftig der UWW-Titel ein noch größeres Gewicht haben wird. Tissen hält bereits die Titel des bedeutendsten Weltboxverbandes WIBF und den der GBU. Der der WBF ist da nur noch eine kleine Zugabe.

Wie auch immer. „Elin the Machine“ ist seit sieben Jahren ungeschlagen. Sie gewann 18 ihrer bis 20 Kämpfe, sechs davon vorzeitig. Ihre Gegnerin hat allerdings ebenfalls eine starke Bilanz aufzuweisen.

Balijagic Adler ist 33 Jahre alt und stand ebenfalls bereits 20 Mal im Ring. 15 Kämpfe bestritt sie siegreich, vorzeitig durch K. o. entschied sie satte acht davon für sich.

Der Kartenvorverkauf für den WM-Kampf hat im Internet bereits begonnen.

SOCIAL BOOKMARKS