Tissen und Winter beim Wiegen topfit
Bild: Havelt
Elina Tissen (vorne) zeigte sich beim offiziellen Wiegen voll durchtrainiert.
Bild: Havelt

55,4 Kilogramm zeigte die Waage bei „Elin the Machine“ Tissen an, gerade 52,3 bei „Stormy“ Winter. Damit lagen beide Boxerinnen deutlich unter dem Höchstgewicht (57 Kilogramm). Damit dürfte „Elin the Machine“ einen weiteren Vorteil für sich verbucht haben. Drei Kilogramm mehr Gewicht heißt auch verhältnismäßig mehr Wucht sitzt hinter den Schlägen. In den unteren Gewichtsklassen ist dieses Plus nicht zu unterschätzen.

„Elin the Machine“ selbstbewusst, „Stormy“ respektvoll

„Ich habe mich zehn Wochen intensiv vorbereitet, bin topfit und sicher, dass sich die harte Arbeit im Vorfeld gelohnt haben wird“, gab sich Tissen in der Pressekonferenz selbstbewusst. Das war auch ihre Gegnerin, die mit 38 Jahren voll durchtrainiert wirkte und ihre wohl letzte Chance auf einen internationalen Durchbruch nutzen will. „Ich erwarte eine schnelle und technisch gute Elina“, zollte Winter der Dreifach-Weltmeisterin Respekt. „Ich bin aber sehr gut auf den Kampf vorbereitet.“

Neben dem Hauptkampf warten am Samstag, 26. März, in der Stadtwerke-Arena Münster auf die Besucher ab 19 Uhr sechs weitere Profibox- und K1-Kämpfe sowie zu Beginn sieben Kämpfe von Nachwuchsathleten aus dem Oelder Boxstall „Elinboxing“.

SOCIAL BOOKMARKS