Torben Junker DM-Sechster über 400 Meter
Bild: Lerchner
Torben Junker aus Sassenberg.
Bild: Lerchner

Gut vorbereitet ging Junker in den Wettkampf. Er hatte sich eine Menge vorgenommen. Qualifiziert hatten sich 36 Läufer, Junker stand mit seiner erzielten Zeit auf Rang 17. Im vierten Vorlauf startend hatte er den schnellsten Lauf erwischt und versuchte an der starken Konkurrenz dranzubleiben. Das gelang gut, mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 49,18 Sekunden qualifizierte er sich für den Endlauf der besten Acht.

Starker Schlusspurt

Im Endlauf ging Junker das Rennen zwar etwas verhalten an, auf den letzten 100 Metern legte er aber einen fulminanten Schlussspurt hin, der ihm letzlich Platz sechs einbrachte. Der Jubel war riesengroß, hat er doch eine bärenstarke Leistung vollbracht.

SOCIAL BOOKMARKS