Transponder übernehmen das Bahnenzählen
Bild: Nieländer
Einen Tag lang gehen die Schwimmer in Harsewinkel an diesem Wochenende wieder unter Federführung der DLRG-Ortsgruppe auf die Jagd nach Kilometern.
Bild: Nieländer

Eröffnet wird das 24-Stunden-Schwimmen am Samstag um 14 Uhr mit dem Start von Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide. „Ich hoffe, dass wir 400 Teilnehmer begrüßen können“, wünscht sich Brockmeyer ein reges Interesse bei den Schwimmern.

Eigentlich hatte die DLRG nach dem Zuschlag für die deutschen Altersklassenmeisterschaften Anfang 2018 aufgrund von Personalproblemen abgesagt. „Nach dem 24-Stunden-Schwimmen sind auch die Helfer platt. Dann fällt es schwer, sie sofort für die nächste Veranstaltung zu motivieren, somit würde die Vorbereitungszeit für die DM zu knapp“, hatte DLRG-Chef Andreas Rischer die Absage begründet.

Der Einsatz eines Transpondersystems, das die geschwommenen Bahnen der Schwimmer zählt, sorgt für Entlastung. „Wir benötigen so nur zwei bis drei Helfer als Aufsichtsperson im Bad“, sagt Brockmeyer. Dies war ansonsten oft die Helferzahl pro Bahn.

Mit Andreas Kleine (Bereich Sponsoring, Einkauf), Leni Johanndeiter (Cafeteria) und Michaela Kleine (administrativer Bereich) hat Brockmeyer drei Mitstreiter gefunden, die das Organisationsteam bilden.

Die Teilnehmer können auf einem Monitor ihre bisher geschwommene Streckenlänge ablesen und sich einen Überblick verschaffen, wer gerade im Becken seine Bahnen zieht. „So benötigen wir auch nicht mehr die verschiedenfarbigen Badekappen, um die Schwimmer zu unterscheiden“, erklärt Brockmeyer einen weiteren Vorteil.

Mit dem Kauf des relativ teuren Transponder- und Auswertungssystems stellt sich die DLRG Harsewinkel laut Brockmeyer für die Zukunft auf: „Wir stellen es auch anderen Vereinen für ihre Wettkämpfe zur Verfügung.“ Auf diese Weise möchten die Harsewinkeler das System finanzieren. „80 Prozent der Anschaffungskosten konnten wir bereits durch Sponsoren decken“, freut sich Brockmeyer.

Ausgezeichnet werden wieder die Einzelschwimmer und Gruppen mit den meisten Kilometern. Erstmals erfolgt eine Altersklassenwertung. Bei der Gruppenwertung erfolgt eine getrennte Wertung nach Hobby- und Schwimmgruppen.

SOCIAL BOOKMARKS