Verletzung trübt Freude über den Sieg
Bild: Bremehr
Auffällig und torgefährlich: Kamil Bednarski (l.) erzielte beide Treffer für den SC Wiedenbrück im Test gegen RW Essen.
Bild: Bremehr

Die schlimmste Nachricht erreichte SCW-Trainer Alfons Beckstedde und seine Mannschaft schon vor der Partie: Offensivspieler Tobias Puhl hat sich eine Verletzung am Kreuzband zugezogen und fällt vermutlich monatelang aus. „So wie es aussieht, ist das Kreuzband durch. Das ist eine bittere Verletzung für uns alle“, sagte „Ali“ Beckstedde. Gegen RWE sind gestern außerdem Aleksandar Kotuljac, Massih Wassey, Jure Colak, Markus Bollmann und Neuzugang Max Wilschrey verletzt ausgefallen.

Zwei Tore nach dem gleichen Muster

Angesichts der Personalsituation war die Leistung des SCW gegen Essen noch bemerkenswerter. Die Beckstedde-Elf spielte diszipliniert, war zweikampfstark und agierte vor allem in der Defensive sehr konzentriert. Die beiden Tore in der 55. und 88. Minute fielen nach dem gleichen Muster: Freistoß Oliver Zech, Kopfball Kamil Bednarski. So simpel, so durchschlagskräftig. Zwischenzeitlich hatte Marwin Studtrucker einen Essener Konter zum Ausgleich vollendet (79.).

SOCIAL BOOKMARKS