Viel Regen und etwas Sonne in Füchtorf
Bild: Hartwig
Jaqueline Niebrügge vom gastgebenden ZRFV St. Hubertus Füchtorf wurde im M-Springen mit Chirocco zur Freude ihrer Vereinskollegen Zweite.
Bild: Hartwig

Doch am Nachmittag hatte er Einsehen und verhalf dem Turnier mit strahlendem Sonnenwetter zu einem guten Ende, was dann auch zahlreiche Zuschauer auf die Vereinsanlage lockte.

Trotz des schlechten Wetters sah das Turnier eine erstaunliche hohe Starterfüllung, was Oerker-Büdenbender auch auf die umfangreichen Verbesserungen an den Außenplätzen zurückführte. „Wir haben auf dem Dressurviereck einen komplett neuen Boden angelegt sowie den Vorbereitungsplatz für das Springen ebenfalls komplett abgeschoben und die problematischen Stellen erneuert. Und unser Springplatz ist dafür bekannt, dass er auch bei Regen hält und die Pferde nicht so schnell ins Rutschen kommen“, sagte die Vorsitzende.

Das zusätzliche Zelt im Gastronomiebereich erwies sich ebenfalls bei dem durchwachsenen Wetter als ideale Innovation. Mitverantwortlich für die guten Besucherzahlen ab Sonntagmittag dürfte auch gewesen sein, dass zahlreiche Prüfungen für den jüngsten Reiternachwuchs auf diese Zeit gelegt wurden.

Von besonderem Stellenwert war die Reitpferdeprüfung für drei- und vierjährige Pferde. Die wurde zur Beute der Zuchtstätte Borgmann aus Ostbevern. Hatten die dort geborenen Pferde Discover und Equitop bereits die Reitpferde-Championate in Wadersloh und Milte für sich entschieden, kaum auch der Sieger in Füchtorf aus dem Stall. Der erst dreijährige Equitaris III, ein Vollbruder des Bundeschampions Equitaris, siegte mit Sina Aringer (Osnabrück) mit der Gesamtnote von 8,2 vor dem von Bianca Nowag (RFV Ostbevern) vorgestellten vierjährigen Reitpony Nicole Clair PK, das die Note 8,1 erhielt.

In der Eignungsprüfung für vier- und fünfjährige Pferde siegte Vielseitigkeitsreiterin Lisa-Marie Förster (RFV Ahlen) mit dem fünfjährigen Wallach Chippie (7,8). Auf Platz drei folgte Bianca Hegerfeld (RFV Milte-Sassenberg) mit Sir Christian (7,4). In den beiden Springpferdeprüfungen der Klassen L und M siegte jeweils Dennis Lilienbecker (RFV Warendorf) mit Croozer. Reinhard Lütke-Harmann (RV Albersloh) mit Carthenos wurde in jeweils Zweiter.

SOCIAL BOOKMARKS