Vier ist Trumpf beim Oelder TC Blau-Weiß
Bild: Wegener
Jubel der OTC-Herren 30 über den vierten Platz in der 1. Tennisbundesliga: (v.l.) Axel Pretzsch, Markus Bannert, Alberto Martin, Christian Miele, Jordi Marse Vidri, Klaus Acker, Kai Berenskötter, Thomas Niehaus und Christian Heerig haben ihr Ziel Klassenerhalt souverän erreicht.
Bild: Wegener

Zwar hatten die Oelder im Vorfeld mit einem harten Kampf um den vierten Platz gerechnet, Aschaffenburg ging nämlich als Tabellenfünfter in die Partie, aber die Unterfranken liefen wider Erwarten nicht in Topbesetzung auf. Den Oeldern kam dies natürlich entgegen. Alberto Martin, Jordi Marse Vidri und Axel Pretzsch ließen in ihren Einzeln unter den Augen von Davis Cup-Teamchef Patrik Kühnen wieder einmal nichts anbrennen.

Für das Ausrufezeichen in den Einzeln sorgte aber ein anderer. Klaus Acker gewann gegen Nirmel Osmanovic sein erstes Einzel in der Tennis-Bundesliga. In der vergangenen Woche in Köln war er noch knapp im Match-Tiebreak gescheitert. Am Samstag bewies er an gleicher Stelle Nervenstärke und setzte sich knapp mit 10:8 durch.

 Der 41-Jährige sorgte damit für den vierten Punkt, fehlte nur noch einer zum Matchgewinn. Diesen lieferte Aschaffenburgs Alexander Jung noch vor den Doppeln. Hatte er in seinem Einzel gegen Markus Bannert noch klar vorne gelegen, musste er danach verletzungsbedingt passen.

Die beiden anderen Doppel waren dann nur noch Formsache. Christian Heerig war nachher besonders froh, dass er und seine Jungs mit dem vierten Sieg auch den Heimkomplex abgelegt hatten. Zuvor hatte der OTC dreimal auf eigener Anlage verloren. Gegen den TC Raadt am zweiten Spieltag allerdings denkbar knapp mit 4:5.

 Raadt war neben Oelde der zweite Aufsteiger in die Bundesliga und wurde am Samstag ungeschlagen Deutscher Meister. „Wer hätte das im Vorfeld gedacht, dass die beiden Aufsteiger so gut abschneiden? Wir haben uns aber über die gesamte Saison sehr gut geschlagen und gehören auf den vierten Platz“, sagte Thomas Niehaus. Denn vier war Trumpf am Samstag in Oelde.

SOCIAL BOOKMARKS