Viktoria präsentiert drei Zugänge
Wolla Grübel (l.) „bastelt“ fleißig am künftigen Rietberger Kader. Auch zur Freude des neuen Trainers Tim Brinkmann.

Abgeschlossen sind die Planungen laut Sportchef Wolla Grübel noch nicht.

Der neue Trainer Tim Brinkmann darf sich auf ein junges Talent freuen: Vom A-Ligisten VfL Rheda wechselt der 19-Jährige Tim Kuntze an die Berglage. In seiner ersten Saison bei seinem aktuellen Club avancierte Kuntze gleich zum Leistungsträger. In den Spielen, in denen ihn die Verantwortlichen der Viktoria unter die Lupe nahmen, überzeugte er vollends. Ab Sommer trägt er das Rietberger Trikot.

Gleiches gilt für Torhüter Jan-Hendrik Braend. Der 26-Jährige wechselt aus dem Heidewaldstadion von der zweiten Mannschaft des FC Gütersloh nach Rietberg. Für den FCG absolvierte der Schlussmann in der laufenden Saison 18 Spiele und stand durchaus auf dem Sprung in den Oberliga-Kader. In seiner Laufbahn hat er zudem 13 Westfalenliga-Partien für den SV Spexard bestritten. Verletzungen warfen ihn zwischenzeitlich immer wieder zurück.

Aller guten Dinge sind drei: Vom Westfalenligisten Victoria Clarholz kommt Engin Günej zur Mannschaft von Neu-Trainer Tim Brinkmann. Der 23-Jährige Sechser stand in den vergangenen drei Spielzeiten rund 50 Mal in der Westfalenliga für die Victoria auf dem Rasen. Nun wechselt er zur Viktoria mit „K“ an die Berglage.

SOCIAL BOOKMARKS