Vorsicht mit viel Vorschusslorbeeren
Umkurvt: Liesborns Torschütze Jürgen Fahnenstiel verlädt den Landesliga-Keeper von RW Horn.

„Man hat gemerkt, dass Horn erst seit gut eineinhalb Wochen im Training war. Wir waren läuferisch überlegen“, sagt der Übungsleiter.  Die Liesborner Tore erzielten Jürgen Fahnenstiel, Johannes Drees und Dimitri Fahnenstiel.

Neben dem guten Laufpensum der Westfalen war es auch dem deutlich verbesserten Zweikampfverhalten zu verdanken, dass nach der jüngsten Niederlage beim FSC Rheda ein weiterer Sieg in einem Testspiel eingefahren wurde: „Wir waren in den Zweikämpfen deutlich engagierter und haben kompakter gestanden und deutlich weniger Chancen zugelassen“, lobte Klingen seine Mannschaft.

Behinderungen wegen Schnees gab es für die Liesborner nicht, zu wünschen bleibt dies auch für den Ligastart am kommenden Sonntag zu Hause gegen die Ahlener SG. Was das alles bedeutet, und wo sein Team steht, kann Klingen noch nicht sagen: „Wie weit wir wirklich sind, kann man nach dem ersten Spiel erst wirklich bestimmen. Wir müssen auf jeden Fall noch an einigen Sachen arbeiten.“

Die Möglichkeit dazu besteht am kommenden Mittwoch, wenn RW Mastholte ab 19.30 Uhr zu Gast ist.

SOCIAL BOOKMARKS