WSU-Fußballerinnen im Kreispokal-Finale
Bild: Havelt
Carina Louis (vorne) zog mit der WSU ins Pokalfinale ein.
Bild: Havelt

Gegen die defensiv eingestellten Domstädterinnen gelang der Sportunion bereits vor der Pause die Entscheidung. „Wir haben unser Ziel erreicht“, sagte Warendorfs Trainer Frank Woycke nach dem Schlusspfiff.

Von Beginn an waren die Gäste überlegen. In der 21. Minute traf Annika Bröcker nach einem Zuspiel von Sandra Blanke aus 18 Metern zur verdienten Führung. Britta Niebrügge erhöhte eine Viertelstunde später zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ließen es die WSU ruhiger angehen. Zwei Minuten vor dem Ende sorgte erneut Niebrügge für den 3:0-Endstand.

SOCIAL BOOKMARKS