WSU-Handballerinnen feiern Klassenerhalt
Bild: Kalthoff
Nadine Horstmann (rotes Trikot) machte mit der WSU den Klassenerhalt in der Landesliga perfekt.
Bild: Kalthoff

 „Wir sind gut in das Spiel gekommen, das war der Schlüssel zum Erfolg“, analysierte Trainer Olav Schomakers nach dem Spiel. Die WSU agierte mit viel Tempo und nutzte die sich bietenden Lücken gut. Bereits nach 20 Minuten lag sie mit 11:2 in Führung. Der Trainer setzte auch auf die junge Garde und wechselte durch. Sendenhorst kam besser ins Spiel und konnte zur Pause auf 8:11 verkürzen.

Nach dem Wiederanpfiff übernahm Warendorf aber wieder das Kommando und baute die Führung auf 24:11 aus. Die Partie war entschieden. Am Ende siegten die Emsstädterinnen deutlich mit 31:18. „Der Sieg hätte noch höher ausfallen können“, kommentierte Schomakers. „Aber ich habe viel gewechselt und ausprobiert.“

SOCIAL BOOKMARKS