WSU: Heikle Aufgabe bei BW Aasee
Bild: Havelt
Die WSU geht als Favorit in das Pokalspiel in Aasee.
Bild: Havelt

„Aasee hat einige neue Spieler geholt, die schon höher gespielt haben. Wir sind noch auf der Suche nach unserer Form“, bringt WSU-Trainer Markus Kleine Tebbe die Ausgangslage auf den Punkt. Und ergänzt: „Auswärts auf Kunstrasen zu spielen, wird sicher eine heikle Aufgabe.“ 

In der Vorbereitung lief es bei den Warendorfern bislang noch nicht rund. Vor allem in der Defensive fehlte die Ordnung. „Das gestrige Training war aber vielversprechend“, verrät Kleine Tebbe. Mit welcher Formation er in das Pokalspiel gehen wird, steht noch nicht fest. „Die Liste der verletzten und fehlenden Spieler ist lang“, begründet er. Trotzdem ist der WSU-Trainer hochmotiviert. „Das ist ein ganz wichtiger Test für uns“, sagt er.

SOCIAL BOOKMARKS