WSU II geht in Ostenfelde unter
Bild: Brandt
Warendorf II, hier mit Johannes Schräder (l.) und Thomas Müller (Mitte), ging gegen Georg Hoss und Ostenfelde mit 1:6 baden.
Bild: Brandt

Die Gäste kamen gar nicht schlecht in die Partie, doch nach 13 Minuten ging der TSV durch Sven Muckermann in Führung, allerdings unter gütiger Mithilfe der WSU-Deckung. Die Hausherren machten weiter Druck und hatten gute Möglichkeiten, bis zur Pause fiel aber kein weiterer Treffer.

Nach dem Seitenwechsel brechen alle Dämme

Dafür sorgten die Ostenfelder nach dem Wechsel. Robert Grzona (52., 60.) und Muckermann (70., 88.) je zweimal sowie Alexander Deitert (66.) erzielten die Tore gegen eine katastrophal agierende WSU-Mannschaft. Der Ehrentreffer ging auf das Konto von Hendrik Kindermann (76.). Keeper Thomas Wilmer sah hier im Duell mit Jan Thoben schlecht aus. Ein Grund zum Jubeln war der Treffer für die Warendorfer freilich nicht.

SOCIAL BOOKMARKS