WSU-Kickerinnen schlagen Berghofen klar
Bild: Brandt
Vanessa Otte (l.) und die WSU-Kickerinnen gewannen gegen Berghofen klar mit 5:1.
Bild: Brandt

Entsprechend zufrieden zeigte sich WSU-Trainer Max Ende nach dem Schlusspfiff: „Wir haben hochverdient gewonnen und super Fußball gespielt. Der Gegner, der eigentlich zu den Spitzenteams zählt, ist nur hinterhergelaufen. Das war unser bisher bestes Rückrundenspiel. Da müssen wir weiter machen.“

Die Emsstädterinnen legten einen Blitzstart hin. Nach nicht einmal 120 Sekunden wurde ein Kopfball von Hanna John auf der Linie geklärt. Drei Minuten später durfte dann gejubelt werden. Nach einer Ecke von Carina Louis brachte Innenverteidigerin Marlen Emminger den Ball zur frühen Führung im Tor unter. In der zehnen Minute verhinderte Torhüterin Melanie Ziegner den Ausgleich. Ansonsten war die WSU aber klar spielbestimmend, hatte die Gäste im Griff und drängte auf das zweite Tor. Das blieb Vanessa Otte nur knapp verwehrt, ihr Freistoß klatschte an den Pfosten (13.). Mehr Fortuna hatte da Louis, die eine John-Flanke zum 2:0 verwertete. Die Warendorferinnen hatten durch Otte, Annika Bröcker, John und Maeva Jocksch vor der Pause weitere gute Chancen.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte die starke Jocksch auf Vorlage von John auf 3:0. Louis ließ eine Riesenmöglichkeit aus, ehe die Stunde von Lara Pahlig schlug. Die eingewechselte U 17-Spielerin krönte ihr Pflichtspiel-Debüt im Seniorenbereich mit einem Doppelpack (73., 83.). Die Vorlagen kamen von Louis und Jocksch. Der Gegentreffer zum 1:5 in der Schlussminute war nicht mehr als ein kleiner Schönheitsfleck.

SOCIAL BOOKMARKS