WSU-Kickerinnen siegen bei der Arminia
Bild: Brandt
Vanessa Otte (l.) erzielte beim Warendorfer Erfolg in Bielefeld den Treffer zum 2:0-Endstand.
Bild: Brandt

Im ersten Durchgang tat sich relativ wenig. Die WSU ließ den Ball laufen, allerdings ohne für Torgefahr zu sorgen. Die zündende Idee fehlte. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen hüben wie drüben. Gleich nach Wiederanpfiff reagierte Torhüterin Melanie Ziegner gleich in zwei Eins-zu-eins-Situationen glänzend. Der erste Treffer fiel kurz darauf auf der anderen Seite. Die herauslaufende Arminien-Torhüterin klärte so eben noch vor Vanessa Otte, doch der Ball gelangte zu Hanna John, die diesen aus gut und gern 30 Metern zum 1:0 für die WSU in das verwaiste Gehäuse hob.

„In der zweiten Halbzeit war das ein sehr offenes Spiel mit vielen Torraumszenen. Mit einem glücklichen Ende für uns“, berichtete WSU-Trainer Max Ende. Elf Minuten vor dem Ende traf Vanessa Otte zum 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung.

SOCIAL BOOKMARKS