WSU geht in Herringen mit 1:6 unter
Bild: Brandt
Lukas Smierz (vorne) und die Warendorfer SU verloren in Herringen mit 1:6.
Bild: Brandt

Hinzu gesellte sich neuer Verletzungsfrust. Lukas Schubert zog sich einen Bänderriss zu und vergrößert damit das ohnehin schon große Lazarett.

Das Unheil aus WSU-Sicht begann bereits in der zweiten Minute, als Irfan Uzungelis das 1:0 für die Hausherren machte. Und es wurde nicht besser, im Gegenteil. Zur Pause lagen die Emsstädter durch die Tore von Thomas Wilczek (30.) und Thanuyen Markandesar (43.) mit 0:3 hinten. Die Partie war damit bereits praktisch entschieden.

Auch in der zweiten Halbzeit dauerte es keine 120 Sekunden, da traf Herringen in Person von Jan-Philipp Faros schon wieder ins Schwarze. Dem Ehrentreffer von Niklas Steinkamp (63.) ließen die Gastgeber in der Schlussphase durch Uzungelis (88.) und Wilczek (90.) zwei weitere Tore folgen. Herringen war an diesem Tag einfach zu stark für die WSU. Das musste auch Markus Kleine-Tebbe anerkennen.

SOCIAL BOOKMARKS