WSU startet in die Vorbereitung

Mit dabei waren die vier aus der eigenen Jugend aufgerückten Henry Fischer, Felix Mersmann, Fabian Schütte und Tobias Röhnelt. In Röhnelts Fall schon eine kleine Überraschung. Wie lange er berufsbedingt allerdings an der Ems bleib, ist noch offen. Der einzige externe Zugang fehlte mit Vural Yalcin aus Wiedenbrücks A-Jugend noch.

Ein weiteres neues Gesicht ist eigentlich ein altbekanntes. Axel Theres ist der neue Sportliche Leiter der ersten Seniorenmannschaft und folgt damit Sebastian Völzow nach. „Wir sind sehr froh, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten“, freute sich Seniorenobmann Ralf Sennhenn auch über 23 Spieler bei der ersten Übungseinheit.

Verlassen wird Nicolas Löbke den Verein berufsbedingt, sein Ziel ist noch offen. Ein Jahr Pause will zudem Yanik Spickhoff einlegen. Personell ist die WSU damit gut aufgestellt.

„Wir wollen einen Platz im oberen Drittel“, nennt Zurfähr das grundsätzliche Saisonziel, ohne aber etwas ganz anderes aus den Augen zu verlieren. „Ich habe eine technisch gute und junge Mannschaft, die noch lange nicht ihre Leistungsgrenze erreicht hat“, glaubt Zurfähr, der jeden einzelnen Spieler möglichst nah an eben diese Grenze heranführen möchte. „Wir wollen gemeinsam eine Spielidee entwickeln und diese auch umsetzen. Alles andere wird sich dann im Laufe der Vorbereitung zeigen.“

SOCIAL BOOKMARKS