WSU steigt in die Verbandsliga auf
Foto: Brandt
Julia Renne ist eine der Kandidatinnen für die beiden Frauenplätze in der Verbandsliga-Mannschaft der Warendorfer Sportunion in der kommenden Saison.
Foto: Brandt

Und das kam so: In der vergangenen Saison haben sowohl die erste als auch zweite Mannschaft in der Landesliga aufgeschlagen, die Erste dabei mit dem Ziel des direkten Wiederaufstieges. Zum Zeitpunkt des Saisonabbruches im Oktober stand die WSU I ungeschlagen an der Tabellenspitze. 

Da die Saison allerdings aufgrund des vorzeitigen Abbruchs nicht gewertet wurde, wurde ein Aufstiegsantrag seitens der Sportunion beim Verband gestellt. Diesem wurde aufgrund der Tabellenführung in der vergangenen Saison und eines freien Platzes in der Verbandsliga in der kommenden Saison stattgegeben. 

Somit startet Warendorfs Erste nun in der Verbandsliga, die WSU II in der Landesliga und die Drittvertretung in der Bezirksklasse. 

„Für uns geht es nur um den Klassenerhalt, da müssen wir uns nichts vormachen“, sagt mit Dirk Oertker der Teamkapitän des Neu-Verbandsligisten WSU. „Aber ich bin guter Dinge. Wir werden jetzt wieder trainieren, uns vorbereiten und dann sehen, dass wir die stärkste Sechs aufstellen können.“

SOCIAL BOOKMARKS