WSU und Beelen ziehen in Endrunde ein
Bild: Brandt
Beelens Alexander Hassa (l.) trifft hier zum 3:1 gegen Everswinkels Torhüter Tim Lemke.
Bild: Brandt

Nachdem die Warendorfer mit einem furiosen 8:0 gegen Alverskirchen vorlegten, kam gegen Beelen die Ernüchterung. Mit einem überragenden Carsten Wildner – der zum Spieler des Tages gewählt wurde – zwischen den Pfosten gewann Beelen 3:2 gegen die WSU und stand bereits mit einem Bein in der Endrunde. Den Einzug machte das Team mit einem 3:1 gegen Müssingen klar. Einziger Wermutstropfen: Beelen verpasste am Ende den Gruppensieg nach einer 2:5-Pleite gegen Alverskirchen. „Ich bin aber vollauf zufrieden“, sagte Trainer Andre Klaas. „Wir sind verdient eine Runde weiter und müssen nun am Sonntag keinen Eintritt zahlen. Das gab es ja auch schon lange nicht mehr für Blau-Weiß. Wir freuen uns einfach darauf.“

Nach der überraschenden Niederlage mussten sich die Warendorfer noch einmal kräftig strecken. Nach Anfangsschwierigkeiten besiegte das Team Everswinkel letztlich sicher mit 3:0. Im letzten Spiel des Abends brachte der 2:0-Erfolg gegen Müssingen nach Beelens Patzer sogar den Gruppensieg. „Wir hatten einen super Auftakt, haben aber gegen Beelen zu unruhig agiert. Insgesamt bin ich zufrieden“, resümierte Trainer Andre Lütke-Frie.

Das war auch Müssingens Übungsleiter Björn Güldenarm trotz vier Niederlagen in vier Spielen. „Bis auf das 2:6 gegen Alverskirchen war das schon in Ordnung“, fand der Trainer. Müssingen schaffte also auch im 27. Jahr nicht den Einzug in die nächste Runde und muss nun auf die nächste Austragung hoffen.

Everswinkel musste mit einer schwächer besetzten Mannschaft als im Vorjahr – dort schaffte man den Sprung ins Halbfinale – die Segel streichen. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen durfte die Mannschaft aber ebenso zufrieden sein wie Alverskirchen.

Rote Karten sahen Daniel Tünte (WSU) und Niklas Sprenger (Alverskirchen) jeweils aufgrund von als Notbremse gewerteter verbotener Grätsche am Mann.

Gruppe A

Alverskirchen - Müssingen 6:2
0:1 Grenz, 1:1 Börding, 2:1 Börding, 3:1 Bertelmann, 3:2 Ti. Lienkamp, 4:2 Sprenger, 5:2 Demir, 6:2 Demir
Everswinkel - Beelen 2:3
1:0 Rossien, 1:1 Tepe, 1:2 R. Farwick, 1:3 A. Hassa, 2:3 Hentschel
WSU - Alverskirchen 8:0
1:0 Shala, 2:0 Schwienhorst, 3:0 Schwienhorst, 4:0, Wilmer, 5:0 Wacker, 6:0 Tünte, 7:0 Bonin, 8:0 Wacker
Müssingen - Everswinkel 0:3
0:1 Vienenkötter, 0:2 Korn, 0:3 Rossien
Beelen - WSU 3:2
1:0 Heuer, 2:0 Tepe, 2:1 Schwienhorst, 3:1 Kimmina, 3:2 Tünte
Alverskirchen - Everswinkel 1:2
1:0 Bertelmann, 1:1 Kruse, 1:2 Winkelkötter
Müssingen - Beelen 1:3
0:1 Heuer, 0:2 M. Farwick, 1:2 Herrmann, 1:3 R. Farwick
Everswinkel - WSU 0:3
0:1 Wacker, 0:2 Bonin, 0:3 Schwienhorst
Beelen - Alverskirchen 2:5
0:1 Martschinke, 0:2 Bertelmann, 0:3 Bertelmann, 0:4 Martschinke, 1:4 Heuer, 2:4 Asche, 2:5 Börding
WSU - Müssingen 2:0
1:0 Helmer, 2:0 Wacker
Tabelle
1. Warendorfer SU 4 15:3 9
2. BW Beelen 4 11:10 9
3. SC Everswinkel 4   7:7 6
4. RW Alverskirchen 4 12:14 6
5. SC Müssingen 4   3:14 0

SOCIAL BOOKMARKS