Walstedde? Wo ist denn Walstedde?
Nanu, fehlt da nicht einer? Biersomelier Martin Schütte von der Pott’s-Brauerei zog die Lose aus einem überdimensionalen Bierkrug. Nur Walstedde war nicht drin. 

Gewohnt launig und entspannt hatte Organisator „Eddie“ Dalecki noch am Abend durch das kurze Auslosungsprogramm in der Pott’s-Brauerei in Oelde geführt. „Ich war so glücklich, dass alles mit 32 Mannschaft so gut aufging. Und dann stellen wir fest, dass Fortuna Walstedde gar nicht im Lostopf gewesen war“, hatte man den Rückkehrer tatsächlich übersehen.

Was nun? Alles fertig, alle Gegner glücklich beieinander, alles hochoffiziell verkündet. Neu losen? Nee, dachte sich Dalecki und setzte auf Sportsgeist und Fairness der Beteiligten, die Verständnis für menschliche Fehler aufbringen können. Ein Qualifikationsspiel musste jetzt doch her, um Nummer 33 auszusondern. Aber wer will „diese Kröte schlucken?“, war es dem rührigen Chef-Organisatoren peinlich genug, sich am Dienstag ans Telefon zu hängen, und mannhaft zu seinem Versehen zu stehen.

 Die Oelder wären infrage gekommen. Losfee Martin Schütte von der Pott’s-Brauerei hatte den Titelverteidiger und vierfachen Seriensieger als letzte Mannschaft aus dem Bierkrug gezogen, was die Ü32 der SpVgg im Normalfalle zum Qualifikanten gemacht hätte. „Die sagen aber sicher Nein“, ahnte Dalecki es schon. Und so kam es auf Anfrage dann auch.

 Andere sahen das lockerer und hatten Verständnis. Zwei Anrufe bei den Neulingen, zuerst SV Rinkerode und dann BW Sünninghausen, und Dalecki hatte sofort zwei Zusagen. Kein Problem. Rinkerode macht es also freiwillig, Walstedde ist wieder drin, die Scharte ist locker ausgewetzt und alle so gelassen, wie sie es bei der Auslosung am Montag waren. Schließlich ist von knackigen Duellen guter Teams wie der Warendorfer SU und BW Beelen bis hin zu Spielen mit lokalem Charakter wie Liesborn gegen Sünninghausen („Das ist ja ein Katzensprung, da kommen wir mit dem Planwagen!“) alles dabei. Und sogar Fortuna Walstedde, die auch. Ein Glück! 

Einen Kommentar, die Paarungen und weitere Informationen dazu lesen Sie in der Glocke am Mittwoch

SOCIAL BOOKMARKS