Warendorf II gewinnt Derby gegen Beelen
Bild: Brandt
Steffen Robers, Michael Dunker, Johannes Schräder, Maik Barkey, Andy Husemann und Thomas Müller (v. l.) bejubeln den späten 2:1-Siegtreffer der WSU-Reserve gegen Beelen.
Bild: Brandt

Den Zuschauern im Sanitop-Wingenroth-Stadion wurde ein Spiel auf Augenhöhe geboten. Der Favorit aus Beelen hatte sicherlich die besseren Fußballer in seinen Reihen und war feldüberlegen, aber die WSU-Reserve machte eben dieses mit Kampf und Leidenschaft wett. 

1:1 zur Pause

Nachdem Warendorfs Keeper Dominik Falk in der 20. Minute einen Strafstoß von Sebastian Hassa (Markus Florien an Alexander Asche) parieren konnte, brachte Johannes Schräder die Heimelf mit einem feinen Heber in Führung (38.). Diese währte aber nur drei Minuten, denn nach einem Eckball bugsierte Asche das Leder zum Ausgleich über die Linie.

Barkeys Freistoß sitzt

Der zweite Durchgang war zunächst etwas weniger intensiv. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Als die Partie bereits auf ein Remis hinauszulaufen schien, schlug Maik Barkey zu. Ein Freistoß aus gut und gern 35 Metern ging an Freund und Feind vorbei und senkte sich ins Beelener Gehäuse.

SOCIAL BOOKMARKS