Weniger Hitze und mehr Starter am Sonntag erhofft
Auf volle Starterfelder bei guten Bedingungen hoffen die Veranstalter der LG Marienfeld am Sonntag.

„In den letzten Jahren hat uns nachmittags immer die Hitze zu schaffen gemacht. Sonntagmorgen soll es kühler werden und damit werden deutlich bessere Laufbedingungen für die Teilnehmer herrschen“, hofft Strototte.

 Der Wechsel scheint sich für die LG Marienfeld auszuzahlen. Im Vorfeld der Veranstaltung registrierte Lauf-Abteilungsleiter Rainer Strototte ein verstärktes Interesse auswärtiger Teilnehmer am Halbmarathonlauf. „Die Anfragen zur Streckenführung beziehen sich fast ausschließlich auf den Halbmarathon. Der war auch früher immer unser Paradelauf.

Erst durch die Hitze bei den letzten Veranstaltungen hatte sich das geändert“, hofft Strototte nun wieder auf mehr Starter: „Zwei Wochen vor dem Münster-Marathon und drei Wochen vor Berlin ist der Termin ideal für einen Test über die Halbmarathon-Distanz.“ Mit einer Prognose zur Teilnehmerzahl hält sich Strototte zurück, „aber mit 350 Startern wären wir zufrieden. Vielleicht sind nach der Ferienpause ja viele Läufer motiviert, mal wieder einen Wettkampf zu bestreiten“, erklärt Strototte. „Ich bin auf jeden Fall zuversichtlich“, möchte der Marienfelder mit seinen gut 50 Helfern wieder einen reibungslosen Wettkampf abliefern.

 Streckenrekordhalterin Michelle Rannacher (DJK Gütersloh) geht – ohne die ganz großen Ambitionen – genauso wie Vereinskollegin Silvia Noya Crespo beim Halbmarathon an den Start. Besonders gut war in den Vorjahren der 5 km-Lauf besetzt.

Anmeldungen sind über die Homepage der LG Marienfeld oder am Sonntag bei Start und Ziel auf dem Schulhof der Marien-Grundschule möglich. Eröffnet wird der 41. Marienfelder Lutterlauf durch den Bambinilauf (Start: 9.30 Uhr) über 600 m. Es folgt der Schülerlauf (Start: 9.40 Uhr) über 1200 m. Die Hauptläufe über 10 km und die Halbmarathon-Distanz von 21,097 km werden gemeinsam um 10.00 Uhr gestartet. Den Abschluss bildet der 5 km-Lauf, der um 10.05 Uhr gestartet wird.

SOCIAL BOOKMARKS