Zehn von 14 Titeln für die TSG-Riege
Die Leistungsklassen-Turnerinnen der TSG Rheda waren bei den Bezirksmeisterschaften das Maß der Dinge. Insgesamt 20 Pokale und obendrein Urkunden waren für der Lohn für ihren Trainingsfleiß und ihre Nervenstärke im Wettkampf.

In der Altersklasse (AK) 9 traten zusätzlich zu den Rhedaer Sportlerinnen drei Aktive des Partnervereins SpVg Steinhagen an. Sophia Petzke feierte letztlich den Meistertitel, gefolgt von Emilia Hübner und Annabell Pöhlker. Die AK 8 (Jahrgang 2009) dominierte die TSG geradezu und belegte die ersten vier Plätze. Rang eins ging mit 54,40 Punkten an Juline Zaharia. Mia Volz gelang erstmals die Kippe am Barren. Sie wurde Zweite (53,50). Als Dritte reihte sich Naiya Schnieder (49,90) ein, als Vierte Victoria Letzel (47,60).

Antonia Brunnert fehlen 0,05 Hundertstel

Im Jahrgang 2010 der gleichen Klasse setzte sich Milla Holub (53,65) vor ihrer TSG-Vereinskameradin Leni Eilhoff (51,05) und Maja Korzenietz (47,25/TuS Friedrichsdorf) durch. Antonia Brunnert (Rheda) fehlten lediglich 0,05 Hundertstel zu Bronze. Beste Turnerin der AK 8 war die erst achtjährige Makenna Baretti aus Reihen der TSG. Eine Punktzahl von 57,40 brachte ihr den Titel im Jahrgang 2011 ein. Rang zwei sicherte sich Emilia Quast (Steinhagen/47,05) vor Zümra Kivanc (Friedrichsdorf/43,60).

Bei den Jüngsten der AK 7 entwickelte sich ebenso ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Im Jahrgang 2010 behielt die kleine Alina Kisser (52,35) die Oberhand, knapp vor TSG-Mitstreiterin Pia Peternathe (52,00) sowie Ila Öludag (Wiedenbrücker TV/46,55).

Jahrgang 2011 besonders teilnehmerstark

Mit 17 Turnerinnen war der Jahrgang 2011 am stärksten besetzt. Viktoria Spiegels 52,35 Punkte bedeuteten Platz eins. Ihr folgten Mila Heidemann (TV Werther/51,40) als Zweite und Aurelia Turco (TSG Rheda/51,20) auf dem Bronzerang. Als weitere TSG-Turnerinnen überzeugten Sophia Bergen (Platz vier/51,15), Dana Mitschke (8/48,95), Mina Kiyak (11./45,40), und Ida Hartmeyer (17./40,65). Meisterin des Jahrgangs 2012 wurde Ida Reker (TV Werther/53,65), Zweite Lisa Glomm (Rheda/52,10), Dritte Marlen Schweden (Werther/45,35).

Die Sechsjährigen des Jahrganges 2013 turnten bereits stark. Mit 51,55 Punkten gewann Nele Gebesleben vor Marie Dresmann (46,00), beide aktiv für die TSG Rheda. In den Leistungsklassen (LK) 4 und 3 nahm die Spannung nochmals zu. Im Feld der 14 Turnerinnen der LK 4 (Jahrgänge 2008/09) holte Mia Pepping (46.30) den siebten Titel der TSG. Zolani Gnoth (46,10) gewann Silber, Emilia Pohl (beide TV Werther/46,00). Die Ränge vier beziehungsweise fünf gingen an Emma Bürgel (45,85) und Klara Martinschledde (45,25/beide TSG).

Hochspannung in den Leistungsklassen 4 und 3

In den Leistungsklassen (LK) 4 und 3 nahm die Spannung nochmals zu. Im Feld der 14 Turnerinnen der LK 4 (Jahrgänge 2008/09) holte Mia Pepping (46.30) den siebten Titel der TSG. Zolani Gnoth (46,10) gewann Silber, Emilia Pohl (beide TV Werther/46,00) Bronze. Die Ränge vier beziehungsweise fünf gingen an Emma Bürgel (45,85) und Klara Martinschledde (45,25/beide TSG). Die Höchstpunktzahl dieser Klasse im Jahrgang 2007 erturnte Sofie Zaharia (48,75/TSG Rheda). Sie ließ Zoe Siroka (Wiedenbrücker TV/42,35) und Amelie Busche, (TSG/40,60) hinter sich.

Im Jahrgang 2006/2005 starteten ausschließlich drei Turnerinnen aus Werther. Sinem Holz (42,70) siegte vor Lia Melcher (41,35) und Clara Neumann (38,80). Die LK 3 war dreigeteilt. Die jüngsten Mädchen der Jahrgänge 2007/08 präsentierten die besten Leistungen. Mit 49,75 Punkten siegte Angelina Steplewski knapp vor Klara Bittenbinder (49,55) und Nadine Lintel (46,60/alle TSG Rheda). Sechste wurde Lea Rosenthal (45,25), Achte Lina Holste (44,75), Neunte Lena Holtmannspötter (44,00/alle TSG).

Julka Peterburs macht die Zehn voll

In den Jahrgängen 2006/05 feierte die TSG Rheda die zehnte Meisterin. Mit 48,90 Zählern siegte Julka Peterburs vor Lina Weber (TV Werther/47,50). Bronze wurde gleich dreimal vergeben – und zwar an Maxima Kochtokrax (TSG), Zoe Frankrone und Theresa Surmann, (beide Wiedenbrück (46,60). Neunte wurde Anna Glomm (TSG/43.65). Im Jahrgang 2002 wetteiferten zwei Turnerinnen des Wiedenbrücker TV um den Titel. Lara Droste und Katharina Westermann teilten sich mit 46,40 Punkten den Sieg. An diesem Wochenende endet die Saison mit den Relegationswettkämpfen der WTB-Liga in Ochtrup.

SOCIAL BOOKMARKS