Zirkus Turnen: vielfältig und  modern
Bild: jed
Die Einradgruppe der TSG Harsewinkel
Bild: jed

. „Nach dem Aus des Gau-Turnfestes vor vielen Jahren hatten wir keine gemeinsame Veranstaltung mehr“, erläuterte Gau-Oberturnwartin Gabi Neumann. Nach etlichen Gesprächen hieß es: „Lasst uns eine Bühne, eine Plattform schaffen, auf der sich die Aktiven des gesamten Turngaus auf freiwilliger Basis präsentieren können“.

Die Idee trug schnell Früchte. Mit dem Turnverein Isselhorst, dessen 1. Vorsitzende Gabi Neumann parallel ist, fand der Turngau einen engagierten Partner. Und die Zuschauer staunten, wie vielfältig, bunt, modern, zeitgemäß körperliche Ertüchtigung sein kann. Die besondere Mixtur aus Freizeit-, Breiten- und Leistungssportlern, aus Jung und Alt, aus Groß und Klein zog die 600 Zuschauer mehr als zweieinhalb Stunden lang in ihren Bann. Egal ob beim Eröffungstanz von „Emotion Pur“ (TVI und Sport- und Ballettschule Neumann), dem integrativen Turnen „Fips & Co“ des TV Jahn Borgholzhausen, den „Einradmädels“ der TSG Harsewinkel oder „007 Rhönrad-Schaugruppe“ des TSVE Bielefeld - Show, Choreographie, Musik und Lichteffekte gehören längst zu einer guten Aufführung dazu.

Auch die Asse der Stützpunktturner des Kreisleistungszentrums im Geräteturnen durften nicht fehlen. Geht es nach Gabi Neumann, soll aus der Premiere ein fester Termin für klassisches und modernes Turnen in regelmäßigen Abständen an wechselnden Standorten werden.

SOCIAL BOOKMARKS