Zum Entspannen mal Fichten fällen
Los geht’s! Die Beckum SV startet die Rückrunde bei den Bielefelder Fichten, hier attackiert Sven Höveler (r.) Ahlens Kalaitzis.

 So wegweisend sieht BSV-Trainer Markus Klingen die Spiele indes nicht: „Die Saison entscheidet sich nicht in den ersten beiden Spielen der Rückrunde und es sind noch genug Punkte zu vergeben. Ich sehe beide als wichtig, aber nicht als Endspiele“, sagt er.

 In Bielefeld erwartet er ein Kampfspiel, denn auch die Fichten stehen enorm unter Druck. „Mit Schönspielen werden wir da keine Punkte holen. Es ist Abstiegskampf, den müssen wir annehmen“, fordert Klingen von seinen Jungs. Grippe und Erkältungen haben Teile des Kaders außer Gefecht gesetzt, weshalb Klingen wohl erst kurz vorher wissen wird, auf wen er wirklich setzen kann. Die Vorbereitung war aber lang genug, dass auch zwischendurch ausgefallene Spieler fit in das erste Meisterschaftsspiel gehen.

„Die Leute haben gut zusammengearbeitet. Jetzt müssen wir es nur auf den Platz bringen“, fordert Klingen. Zeit wird es auf jeden Fall für das erste Meisterschaftsspiel, denn Klingen sagt: „Irgendwo muss man die Spannung jetzt auch loswerden.“

 Den Gegner aus Bielefeld hat er außer beim 2:0-Sieg im Hinspiel noch ein paarmal gesehen. Klingen analysiert: „Eine Mannschaft, die viele Unentschieden gesammelt hat, mit einigen guten Leuten unterwegs ist, aber ähnlich wie wir als Aufsteiger den Unterschied zwischen Landesliga und Westfalenliga spürt.“ Daher wird es wohl ein enges Spiel, das wohl nicht gefährdet ist, da die Fichten zwar auf Rasen angesetzt haben, aber noch auf einen Kunstrasen zurückgreifen können.

SOCIAL BOOKMARKS