Zwei DM-Medaillen für Christa Stedtler
Schnell unterwegs: Die heimische Leichtathletin Christa Stedtler (l., hier an der Seite ihrer Sportkameradin und guten Freundin Karin Förster), feierte den Gewinn von Silber und Bronze in Erfurt.

Zugleich war sie überrascht, dass sie ihre drei Siege bei den Wesfalenmeisterschaften in Gladbeck noch einmal überbieten konnte.

Über 200 Meter drückte sie ihre Saisonbestzeit um fast eine Sekunde auf 36,59 Sekunden und erkämpfte sich den Vizemeister-Titel. Über 100 Meter unterbot sie ihre Bestleistung um eine halbe Sekunde und sprintete in 17,11 Sekunden auf Platz drei zur Bronzemedaille.

Direkt nach dem 100-Meter-Lauf musste Christa Stedtler terminlich bedingt zwischen Kugelstoßen und Siegerehrung hin und her pendeln. Trotz dieser widrigen Bedingungen schaffte sie im sechsten Versuch die beste Weite und erkämpfte sich mit 7,52 Meter den vierten Platz.

Die außergewöhnlich gute Organisation, die freundlichen Kampfrichter und das blumengeschmückte Stadion sorgen für optimale Bedingungen.

SOCIAL BOOKMARKS