Zwei Leckerbissen für die SV Oelde 
Bild: Wegener
SVO-Trainer Dominik Kretz freut sich gleich auf zwei reizvolle Aufgaben für sein Team. Sonntag steht das Derby in Sünninghausen an, Dienstag folgt daheim das Kreispokalspiel gegen RW Ahlen.  
Bild: Wegener

 „Die Glocke“ sprach mit SVO-Trainer Dominik Kretz über die kommenden Herausforderungen.

„Die Glocke“: Sie müssten doch in diesen Tagen reichlich Vorfreude verspüren, oder?

Kretz: Definitiv, zumal wir mit dem Sieg gegen Roland II in der Meisterschaft gut gestartet sind. Das war ganz wichtig für unsere junge Mannschaft, die Sonntag einen Altersschnitt von etwa 22 Jahren hatte. In den ersten 15 Minuten waren die Jungs noch nervös, und wir haben das frühe Gegentor bekommen. Dann gingen die Köpfe hoch, und die Mannschaft hat ihre eigene Stärke erkannt.

„Die Glocke“: Wie schätzen Sie die Liga nach dem ersten Spieltag ein?

Kretz: Nach einem Spiel kann man natürlich noch nicht viel sagen. Wir beispielsweise können jetzt nicht davon ausgehen, auch die nächsten 29 Spiele zu gewinnen. Das wäre völlig unrealistisch. Aber es hat einige Überraschungen gegeben – etwa den deutlichen Sieg von Vorhelm in Enniger. Damit hätte ich nicht gerechnet. Vorhelm ist eben wie erwartet ganz stark, hat sich in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt. Mit Dennis Averhage hat das Team einen sehr fachkundigen Trainer. Ich glaube, die Spieler der Westfalia haben derzeit einfach Spaß.

„Die Glocke“: Wer wird am Ende um die Meisterschaft mitspielen?

Kretz: Vorhelm sicherlich, aber auch Enniger. Roland II ist auch eine spielerisch starke Mannschaft. Die Ahlener SG sollte man ebenfalls beachten. Wir bleiben bei unserer Zielsetzung Platz eins bis drei. Ich lasse mich nicht dazu hinreißen und sage: Wir werden Meister. Es wird auf jeden Fall nicht so laufen wie in der Vorsaison, als Vorwärts frühzeitig als Titelträger feststand.

„Die Glocke“: Wie bewerten Sie die Tatsache, dass der Beckumer A-Liga-Meister am Ende der Saison Relegationsspiele um den Aufstieg bestreiten muss?

Kretz: Wir Trainer und die Mannschaft würden uns auf diese zwei Spiele freuen. Das wären zwei Highlights. Man würde vielleicht mal nicht vor 100, sondern vor 500 Zuschauern spielen.

„Die Glocke“: Nun steht das Spiel in Sünninghausen an. Wie schätzen Sie den Gegner ein?

Kretz: Mich hat schon überrascht, dass Sünninghausen in Walstedde gewonnen hat. Ich weiß aus eigener Erfahrung aus der Zeit als Spieler, wie schwer es ist, sich dort durchzusetzen. Mit Detlef Bornemann hat Sünninghausen einen sehr guten Trainer mit viel Fußball-Sachverstand. Vermutlich wird Sünninghausen wie wir gegen Roland etwas defensiver agieren, während wir das Spiel machen müssen. Wir müssen uns auf jeden Fall auf reichlich Gegenwehr einstellen, wollen aber natürlich die drei Punkte aus Sünninghausen mitnehmen. Mit einem Sieg könnten wir einen Start mit 6:0 Punkten hinlegen.

 „Die Glocke“: Hat Sie jemand Ihrer Mannschaft in der Vorbereitung und im ersten Punktspiel besonders positiv überrascht?

Kretz: Ich muss durchweg die ganze Mannschaft loben. Sie hat insgesamt einen Sprung gemacht. Wenn man tatsächlich jemand herausgreifen wollte, würde ich Fabian Frigge und Albert Littau nennen, die beide aus der Zweiten zu uns gekommen sind und sich prima eingefügt haben. Sie sind im Training und im Spiel sehr engagiert. Auch die A-Jugendlichen haben ihr Potenzial schon gezeigt. Es macht richtig Spaß zu sehen, was sie drauf haben, wenn man sie fordert.

„Die Glocke“: Ist die Partie am Dienstag gegen RW Ahlen für Sie das Spiel des Jahres?

Kretz: Nein, so weit würde ich nicht gehen, es kommt ja nicht Borussia Dortmund. Aber RW Ahlen ist die höchstspielende Mannschaft im Kreis. Daher ist es ein reizvolles Spiel, in dem sich am Ende der Oberligist durchsetzen wird. Für meine Spieler ist es vermutlich sehr lehrreich, sich mal mit so einer Mannschaft zu messen. Wir werden auf jeden Fall alle drei Wechselmöglichkeiten ausschöpfen, wollen Spaß haben und ein schönes Spiel abliefern. Toll wäre es, wenn wir ein Tor erzielen und das Ergebnis in Grenzen halten könnten.

SOCIAL BOOKMARKS