Zwei Spieler, ein Plan: Nicht verlieren
Bild: Steinecke
Voll fokussiert: Stefan Forthaus, Kapitän des SV Spexard, will das Derby gegen Clarholz unbedingt gewinnen.
Bild: Steinecke

Simon Strathoff, der arme Kerl, wird am Sonntag (15 Uhr) tatenlos mitansehen müssen, wie sich seine Clarholzer Teamkollegen an der Bruder-Konrad-Straße so schlagen. Ausgerechnet jetzt, vor dem Endspurt der Saison und dem Duell beim SV Spexard, zog sich der Victoria-Stammspieler eine Verletzung am Knie zu. „Ich kann nur die Daumen drücken. Aber die Jungs kriegen das schon hin“, sagt Strathoff am Freitag, knapp 48 Stunden vor dieser Partie, die über die Zukunft der beiden Clubs entscheiden könnte.

„Der Gewinner ist wohl durch“

„Für mich ist wichtig, dass wir nicht verlieren“, stellt Spexards Kapitän Stefan Forthaus klar. Angesichts der Ausgangsposition gilt diese Devise für beide Teams. Mit jeweils 29 Punkten haben sowohl der SVS als auch Clarholz vier Zähler Vorsprung gegenüber Sinsen auf dem ersten Abstiegsplatz. Was das vor dem viertletzten Spieltag der Saison bedeutet, wissen auch Stefan Forthaus und Simon Strathoff. „Wer verliert, muss noch einmal nach unten gucken“, sagt der Clarholzer Strathoff. Das heißt im Umkehrschluss aber auch: „Der Gewinner ist wohl durch. Und das wollen wir sein.“

„Dann kann man sie schlagen“

Klingt nach einer klugen Idee. Ärgerlich für die Gäste vom TSV Victoria halt nur, dass Stefan Forthaus und Co. einen ähnlichen Plan geschmiedet haben. „Mit einem Sieg könnte man einen Riesenschritt machen – und das wollen wir tun“, sagt der Kapitän des SV Spexard mit dem Selbstverständnis des Hausherrn. Kleinigkeiten werden am Sonntag wohl den Unterschied ausmachen. „Offensiv hat Clarholz mit den Dreichel-Brüdern, die pfeilschnell sind, ihre Stärken. Aber wenn man sie in der Defensive beschäftigt, kann man sie schlagen“, hat Stefan Forthaus bei allem Respekt bereits eine Vorstellung, wie der Gast zu knacken ist. Dem entgegnet Simon Strathoff: „Wir können über Wille und Kampf vieles wettmachen.“ Ja, dieses Derby könnte wahrlich interessant werden.

Weitere Hintergründe zu dem Westfalenliga-Derby zwischen dem SV Spexard und Victoria Clarholz lesen Sie am Samstag, 7. Mai, in der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS