Marktkauf-Umbau dauert fünf Monate



Gütersloh (rebo) - Die Stadt Gütersloh hat die Genehmigung erteilt, die Marktkauf-Filiale an der Hans-Böckler-Straße umzubauen und zu modernisieren. Wie berichtet, wird am Standort bereits ein neues Gebäude für den Getränkemarkt errichtet.

Der Technikmarkt wird zum Ende des Jahres geschlossen. Das Haupthaus wird vollständig modernisiert. Die Arbeiten haben bereits begonnen. 

Keine Angaben zur Höhe des Investitionsvolumens

Die Einzelhandelsgesellschaft Rhein-Ruhr investiere und verwandle das SB-Warenhaus in einen modernen Nahversorgungsort, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft. „Um unseren Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis mit noch mehr Frische und Vielfalt zu bieten, bauen wir den Marktkauf um und modernisieren ihn vollständig“, sagt Geschäftsstellenleiter Lars Lange. Über die Höhe des Investitionsvolumens will die Gesellschaft keine Auskunft geben. 

Die Bauarbeiten sollen über einen Zeitraum von rund fünf Monaten durchgeführt werden. Damit die Kunden weiterhin im Markt einkaufen könnten, erfolge der Umbau in Bauabschnitten bei laufendem Betrieb. „Uns ist bewusst, dass die Bauarbeiten auch mit Unannehmlichkeiten verbunden sind“, betont Lange. Das Unternehmen bitte die Kunden um Verständnis. 

5300 Quadratmeter Verkaufsfläche

Nach dem Umbau präsentiere sich der Marktkauf Gütersloh auf rund 5300 Quadratmetern Verkaufsfläche mit mehr als 50.000 Artikeln. Etwa 800 Neuheiten würden ins Angebot aufgenommen, heißt es in der Mitteilung weiter. Viele vegetarische und vegane Produkte sowie ein umfassendes Bio-Angebot erweiterten das Sortiment. 

Herzstück ist 26 Meter lange Bedientheke

Einen besonderen Schwerpunkt lege Marktkauf weiterhin auf Frische, Qualität und Regionalität. Das Herzstück des Markts soll eine 26 Meter lange Bedientheke bilden. Dort gibt es künftig außer Fleisch, Wurst und Käse auch frischen Fisch. Ausgebildete Fachkräfte stünden den Kunden als Ansprechpartner zur Seite. Im Eingangsbereich wird im Rahmen des Umbaus eine vergrößerte Obst- und Gemüseabteilung eingerichtet. Sie soll eine Wochenmarkt-Atmosphäre ausstrahlen. 

SB-Backshop bleibt bestehen

Ein SB-Backshop werde auch nach dem Umbau im Marktkauf Gütersloh zu finden sein, berichtet das Unternehmen. Von Schreib- und Haushaltswaren über Sportartikel und Tiernahrung bis hin zu Drogerie- und Elektro-Artikeln sollen Kunden weiterhin ein breites Sortiment jenseits der Lebensmittel finden. Der Bereich Wohnwelten wird umgestaltet. Die Produkte werden den jeweiligen Wohnräumen zugeteilt.

Nachhaltigkeit steht im Blickpunkt

Das SB-Warenhaus soll nicht nur optisch, sondern auch technisch auf den neuesten Stand gebracht werden. Das Thema Nachhaltigkeit sei im Marktkauf Gütersloh wichtig. Deshalb investiere das Unternehmen in moderne Technologien und leiste einen Beitrag zum Schutz der Umwelt, heißt es in der Mitteilung weiter. 

<mediaobject class="imageleft" id="X0.8725946898276047" idref="X0.9824185124023197" type="image" uid="dee98757-6c99-45d8-92a0-7a56e3e45277" url="http://ecms.die-glocke.de/alfresco/d/d/workspace/SpacesStore/dee98757-6c99-45d8-92a0-7a56e3e45277/_dsc0901.JPEG" uuid="dee98757-6c99-45d8-92a0-7a56e3e45277" x0="0" x1="100" y0="0" y1="100"><element name="Unterschrift">Das Gebäude des Getränkemarkts wird neu errichtet und nimmt bereits sichtbar Form an.<element name="Quelle"/></mediaobject>Eine nachhaltige CO2-Kühlanlage mit einem System zur Wärmerückgewinnung, energieeffiziente Heizanlagen, ressourcenschonende LED-Beleuchtung und elektronische Preisauszeichnungen kommen Einsatz. Auf dem neuen Gebäude des Getränkemarkts soll eine Solaranlage errichtet werden, die einen Großteil des Strombedarfs abdeckt. Auch vor dem Markt sind Veränderungen geplant: Die komplette Parkfläche werde nach und nach in Bauabschnitten umgebaut, kündigt die Rhein-Ruhr-Einzelhandelsgesellschaft an. So stünden den Kunden künftig breitere Parkplätze, mehr Platz zum Wenden und E-Bike-Ladestationen zur Verfügung.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.