Miele bleibt verschont und hilft


Gütersloh/Euskirchen (din) - Den Kreis Euskirchen hat die Hochwasser-Katastrophe besonders hart getroffen. Bis Mittwoch wurden dort 27 Tote gezählt. Das Unternehmen Miele ist diesmal mit seinem Werk - anders als in der Corona-Krise - glimpflich davongekommen.

Miele hilft den Opfern der Flutkatastrophe. Foto: Miele

Gleichwohl bietet der Hausgerätehersteller den Geschädigten Hilfe an und spendet Geld.

Das Werk habe praktisch bis auf einen Kellerraum keine Wassereinbrüche verzeichnet, sagte Sprecher Carsten Prudent dieser Zeitung. Der Kellerraum habe problemlos leergepumpt werden können. Es gebe auch…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.