Mutmaßliche Vergewaltiger gefasst



Warendorf (gl) - Die beiden Männer, die am 4. Oktober in Warendorf im Bereich des Emssees eine Frau vergewaltigt haben sollen, sind gefasst. Nach  der Veröffentlichung eines Phantombilds waren zahlreiche Hinweise eingegangen, die schließlich zur Festnahme führten.  

Am 4. Oktober wurde der Polizei ein Sexualdelikt angezeigt, das sich im Bereich des Emssees in Warendorf ereignet haben soll. Nach der Veröffentlichung eines Phantombilds gingen zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung ein. Darunter war ein entscheidender Hinweis, der zur Identifizierung und Ermittlung der beiden gesuchten Männer führte.

Landrat Dr. Olaf Gericke: „Ich bin sehr froh, dass die Ermittlungen schnell zu einem Erfolg geführt haben und danke allen Hinweisgebern." Einer der Männer habe eingeräumt, dass es zum Geschlechtsverkehr gekommen sei, bestreite aber, diesen erzwungen zu haben, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Warendorf. Die Ermittlungen dauern an.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.