Ordnungsabteilung kontrolliert



Rietberg (ssn) - Um die dritte Viruswelle zu brechen, setzen Bund und Länder seit dem Wochenende auch auf eine Ausgangsbeschränkung. Sie greift überall dort, wo der Inzidenzwert an drei aufeinander folgenden Tagen die 100er-Marke überschreitet. Somit sitzen der Kreis Gütersloh und seine Kommunen mit im Boot. 

Wer zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens auf der Straße oder anderswo im öffentlichen Raum vom Präsenz- und Ordnungsdienst angetroffen wird, muss sich darauf gefasst machen, angehalten und nach dem Grund des Unterwegsseins gefragt zu werden. Foto: Pixabay

In Rietberg sind seit Samstag fünf Verstöße registriert worden. Das teilt Rathaussprecher Juergen Wohlgemuth auf Nachfrage dieser Zeitung mit. „Zunächst möchten wir voranstellen, dass wir bei den aktuellen Kontrollen des Präsenz- und Ordnungsdiensts unserer Ordnungsabteilung keine hohe Zahl an…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.