15-Jähriger bei Unfall mit einem Zug getötet
Symbolbild: dpa
Beim Zusammenstoß mit dem Triebwagen der Bahn ist in der Nacht zu Donnerstag ein 15-jähriger Radfahrer in Steinfurt getötet worden. Die genauen Umstände sind noch unklar.
Symbolbild: dpa

Wie die Beamten am Freitagmorgen mitteilten, ereignete sich der Zusammenstoß in der Nacht zu Donnerstag auf einem Bahnüberweg in der Kreisstadt Steinfurt im Münsterland.

Retter finden tödlich verletzten 15-Jährigen

Demnach war der Triebwagen auf der Strecke von Münster nach Enschede unterwegs, als er gegen 0.40 Uhr mit einem auf dem Gleis liegenden Fahrrad kollidierte.

Der Zug stoppte, der Fahrer verständigte Polizei und Rettungskräfte. Bei der umfangreichen Suche am Unfallort fanden die Retter schließlich den tödlich verletzten 15-Jährigen.

Ermittlungen dauern an

„Dem Ergebnis der ersten Untersuchungen zufolge, könnte der Jugendliche im Gleisbett gelegen haben, als er vom Triebwagen erfasst wurde“, teilten die Beamten weiter mit.

Nach derzeitigen Erkenntnissen seien die Signaleinrichtungen (Halbschranken/Blinklichter) zur Unfallzeit eingeschaltet gewesen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. 

SOCIAL BOOKMARKS